Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!




Hotelsuche in 
 

Weniger Flüchtlinge - Zahl vermisster Kinder sinkt trotzdem nicht

Deutschland
12.10.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Berlin (dpa) - Das Deutsche Kinderhilfswerk ist besorgt, weil die Zahl der vermissten Flüchtlingskinder trotz insgesamt rückläufiger Flüchtlingszahlen leicht gestiegen ist. Wie die Organisation am Freitag in Berlin unter Berufung auf Daten des Bundeskriminalamts mitteilte, galten Anfang Oktober bundesweit 902 unbegleitete Flüchtlinge unter 14 Jahren als vermisst - 858 Jungen und 43 Mädchen. Drei Monate zuvor waren es 895 Kinder gewesen, über deren Aufenthaltsort die Behörden nichts sagen konnten. In einigen Fällen wird vermutet, dass Flüchtlingskinder Betreuungseinrichtungen verlassen haben, um zu Verwandten weiterzureisen.

«Hier braucht es eine Verbesserung grenzübergreifender und nationaler Kinderschutzsysteme, um Kinder, die nach Europa flüchten, von Anfang an besser zu schützen und zu unterstützen», sagte der Bundesgeschäftsführer des Kinderhilfswerks, Holger Hofmann. Auch wenn die Zahl der aufgeklärten Fälle relativ hoch sei, blieben zu viele Schicksale ungeklärt. «Es muss deshalb nachdrücklicher nach diesen Kindern gefahndet werden.»

Ein Problem ist aus Sicht des Kinderhilfswerks, dass das Bundeskriminalamt bisher nur Daten, aber «keine Erklärungsansätze» für das Verschwinden der Kinder liefere. «Da man hier völlig im Dunkeln tappt, ist es auch schwieriger, Präventionsprogramme aufzulegen», sagte ein Sprecher.

Im zweiten Quartal dieses Jahres wurden an den deutschen Grenzen 381 unbegleitete ausländische Kinder und Jugendliche aufgegriffen. 29 dieser Minderjährigen wurden zurückgewiesen oder zurückgeschoben. 348 Kinder und Jugendliche kamen in die Obhut der Jugendämter. Die meisten unbegleiteten Minderjährigen wurden an den Grenzen zur Schweiz und zu Frankreich entdeckt. Hauptherkunftsländer waren Afghanistan, Eritrea und Marokko.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Berlin (dpa) - CDU-Vize Armin Laschet hat ein Ende der Diskussion um einen Rechtsruck der Unionsparteien gefordert. «Wir müssen jetzt nach dem Ergebnis klipp und klar erkennen, ein Rechtsruck ist falsch. Die Union kann in der Mitte nur gewinnen.
Berlin (dpa) - Der langjährige Fußball-Nationaltorhüter Oliver Kahn hat vor einem mittelfristigen Problem auf dieser Position in der DFB-Auswahl gewarnt. Im Magazin «Kicker» (Montag-Ausgabe) sagte der 49-Jährige: «Ich sehe im Moment hinter
13.45 - 16.00 Eurosport Snooker: World Main Tour English Open: 2. Tag Aus Crawley 16.00 - 18.00 Eurosport2 Snooker: World Main Tour English Open: 2. Tag Aus Crawley 16.00 - 18.00 Eurosport 2 HD Xtra Snooker:
Berlin (dpa) - Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz (SPD) hat nach seiner etwas überstürzten Rückreise von der Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) am Sonntag nicht an den SPD-Beratungen in Berlin zum Wahldebakel in Bayern
«Wenn Söder Lust hat, sich die Finger zu verbrennen, soll er mit Roten und Grünen verhandeln. Da wird er auf keinen grünen Zweig kommen. Wir brauchen auch nicht die Latte sehr hoch zu legen und uns wie eine Prinzessin zu gebärden.» (Freie
München (dpa) - Der Politikwissenschaftler Heinrich Oberreuter geht davon aus, dass CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer zunächst im Amt bleiben kann. «Immer wenn er herausgefordert war, hat er auf Tagesordnungen und terminliche
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Berlin (dpa) - Drei Mal blieb Steffen Henssler ungeschlagen, daher geht es jetzt um eine Million Euro: An diesem Samstag (20.15 Uhr) empfängt der 45-Jährige Showmaster zum vierten Mal einen Kandidaten zu seiner ProSieben-Show «Schlag den
Pyeongchang (dpa) - Vierfach-Weltmeister Johannes Rydzek hat beim ersten Sprungtraining der Nordischen Kombinierer von der Großschanze in Pyeongchang überzeugt. Der Oberstdorfer sprang am Samstag auf die Tagesbestweite von 137,5 Meter und gewann
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Wetter

Berlin


(15.10.2018 10:13)

12 / 23 °C


16.10.2018
10 / 21 °C
17.10.2018
9 / 19 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum