Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Weltklasse mit dem Doppel-V

Europa
Von obx-news   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Zwei Bretter, die die Welt erobern
Jedes zehnte Paar Ski, das auf der Welt verkauft wird, kommt aus Straubing – von Deutschlands einzig verbliebenem Skihersteller Völkl: „Made in Germany“ und zahlreiche internationale Siege sind Qualitätssiegel. Auch bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver sind Völkl-Ski mit am Start.

Straubing (obx). Ob in den USA, in China, in Australien oder derzeit bei den Olympischen Winterspielen im kanadischen Vancouver: Das Doppel-V des bayerischen Skiherstellers Völkls gilt weltweit als Markenzeichen für High-tech-Ski der Spitzenklasse. Knapp neun Jahrzehnte nachdem in Straubing das erste Paar Skier die Werkshallen der Firma Völkl verließ, gehört der heute einzige deutsche Skihersteller zur absoluten Weltspitze. Jedes zehnte Paar Ski, das auf der gesamten Erde verkauft wird, stammt aus niederbayerischer Produktion. Knapp 300.000 der Bretter, die für viele Spitzen- und Freizeitsportler die Welt bedeuteten, verlassen heute Jahr für Jahr das hochmoderne Fertigungszentrum in Straubing-Sand. Geheimnis des Erfolgs: absolute Präzision und das Qualitätssiegel „Made in Germany“. Darauf will Völkl auch in Zukunft setzen.
In den achtziger Jahren gehörte Völkl zu den ersten Skimarken überhaupt, die eigene Snowboards konstruierten.


Martina Ertl, Katja Seizinger, Hilde Gerg, Alexandra Meißnitzer und viele andere mehr: Die Großen des Skisports setzten und setzen beim Kampf um Sekundenbruchteile auf Ski des niederbayerischen Herstellers Völkl – und das schon seit Jahrzehnten. Seit dem Einstieg des heute einzigen deutschen Skiproduzenten in den Weltcup 1970 standen Völkl-Ski unzählige Male mit auf dem Siegertreppchen. Genau gezählt hat die Erfolge niemand, die Top-Sportler auf den zwei Brettern „made in Niederbayern“ errungen haben. Sicher aber ist eins: Völkl gehört heute zu den renommiertesten Skimarken weltweit und mit knapp 400.000 Paar verkaufter Ski jährlich zu den Top 5 der Branche. Skisportler wie die Olympia- Silbermedaillengewinnerin 2006, die Finnin Tanja Poutiainen setzen derzeit auch in Vancouver auf die schnellen Ski aus Deutschland, wenn es um den Sieg geht. „Die Farbe ist toll und der Ski ist schnell – mehr brauche ich nicht“, sagte die Finnen vor ihrer Abreise, als sie nach ihren Brettern gefragt wurde.

Niederbayerische Ski erobern die Welt: Daran war 1875 nicht zu denken, als Wagnermeister Georg Völkl in Straubing begann, Kutschen zu fertigen. Sein Sohn Franz vergrößerte den Betrieb und stellte fortan auch Boote, Schlitten und erstmals auch Skier her. Das Jahr 1923 war die Geburtsstunde für den heute weltweit viertgrößten Skihersteller überhaupt. Die Skier der ersten offiziellen Produktion gingen unter dem Namen „Vöstra“ über den Ladentisch. Im Jahr 1952 übernahm Franz Völkl Junior in dritter Generation die Firmenleitung von Völkl Ski. Ab den 60er-Jahren wurden die ersten Ski aus Metall und Kunststoff hergestellt. Zuvor waren die Bretter stets aus Holz.

Der Einstig in den internationalen Skirennsport 1970 verhalf den „Zebra-Ski“ und den „Renntigern“ vom Rande des Bayerischen Waldes zu Weltruhm, Weltcupsiegen und Olympiatiteln. Seitdem ist die ständige Innovation der Erfolgsmotor der Marke: In den achtziger Jahren gehörte Völkl zu den ersten Skimarken überhaupt, die eigene Snowboards konstruierten. In den neunziger Jahren gehörte Völkl wiederum zu den Vorreitern – bei der Entwicklung von Carving-Ski.

Völkl produziert die Mehrzahl seiner rund 400.000 Paar Ski pro Jahr im heimischen Straubing. In den Sommermonaten läuft die Produktion auf Hochtouren, damit im Winter die neuesten Modelle zum Verkauf in den Geschäften stehen. Mit einem Jahresumsatz von zuletzt geschätzten 130 Millionen Euro und mehr als 600 Mitarbeitern ist Völkl einer der wichtigsten Arbeitgeber in Straubing. Das Werk in Straubing zählt zu den modernsten Skifabrikationen der Welt. Auch für die Zukunft bekennt sich Völkl klar zu seiner Produktion in Deutschland.

Nicht nur die Spitzensportler danken das der Marke. Auch bei Freizeitsportlern erfreuen sich Völkl-Bretter äußerst starker Beliebtheit. Die Leser des bekannten Skimagazins „DSV aktiv“ wählten Völkl-Ski im vergangenen Jahr in fünf von sieben Kategorien zum beliebtesten Ski. In mehr als 40 Ländern der Erde stehen die Ski aus Niederbayern heute für Qualität und Präzision made in Germany.

In Zeiten steigenden Preisdrucks und wachsender internationaler Konkurrenz setzt Völkl neben stetiger Innovation auf starke Kooperationen: Seit 2004 gehört der niederbayerische Hersteller zum amerikanischen Sportartikel-Konzern K2 Inc, zu dem auch der Bindungshersteller Marker gehört. Marker und Völkl gehen seit einiger Zeit gemeinsam in die Zukunft: „Der Schlüssel zum Erfolg ist eine intelligente internationale Ausrichtung“, sagt Dr. Christoph Bonder, Präsident der Marker-Völkl-Gruppe. So ließen sich auch schneeärmere Winter durch günstigere Witterungskonditionen in anderen Regionen ausgleichen. Über Schneemangel kann der Völkl-Chef im aktuellen Winter nicht klagen. Nach seinen Worten liegt Skifahren derzeit wieder stärker im Trend – gerade bei jungen Leuten aus der Stadt. Er hofft, dass schöne Fernsehbilder der Olympischen Spiele in Kanada heuer dazu beitragen, den Skiern aus Niederbayern noch einmal ordentlich Schub für die Zukunft zu geben.
Tourismus
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Berlin (dpa) - Drei Mal blieb Steffen Henssler ungeschlagen, daher geht es jetzt um eine Million Euro: An diesem Samstag (20.15 Uhr) empfängt der 45-Jährige Showmaster zum vierten Mal einen Kandidaten zu seiner ProSieben-Show «Schlag den
Pyeongchang (dpa) - Vierfach-Weltmeister Johannes Rydzek hat beim ersten Sprungtraining der Nordischen Kombinierer von der Großschanze in Pyeongchang überzeugt. Der Oberstdorfer sprang am Samstag auf die Tagesbestweite von 137,5 Meter und gewann
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Es gibt viele Gründe, warum Sie eine Brille tragen. Als Ausgleich einer Sehschwäche, zum Schutz vor Sonne oder als modisches Accessoire, eines können Sie nicht gebrauchen, alte, kaputte oder minderwertige Gläser. Somit ist die Zeit gekommen, neue
Wenn Sie vielleicht den Online Sportwettenanbieter Sportingbet kennen, dann möchten Sie auch wissen wie seriös dieser Anbieter ist. Das Unternehmen gibt sich sehr kundenfreundlich und Sportingbet besitzt auch viele Kunden. Sie möchten einmal
Viele Menschen versuchen mit Sportwetten reich zu werden, doch Sie wissen nicht was für eine Strategie Sie anwenden sollen, um den besten Ertrag zu bekommen. Es gibt nicht die eine Strategie, die zum sicheren Gewinn führt. Man muss bedenken, dass
Der Videoschiedsrichter geht nun also bereits in seine zweite Saison. Lange hat sich der Fußball schwer damit getan, technische Hilfsmittel wie die Torlininentechnologie oder eben den Videoschiedsrichter zuzulassen. In der vergangenen Saison hat
Volkswagen kam in den letzten Jahren vor allem durch die manipulierten Dieselmotoren in die Schlagzeilen. Jetzt versucht das Unternehmen aber, die negative Verbrauchermeinungen mit drastischen Ansagen zu ändern. Auf dem Autogipfel 2018
In einigen Ländern Europas umfasst die Kultur nicht nur traditionelle Aspekte. Als ungewöhnlicher Bestandteil der Landestradition hat dort auch das Glücksspiel seinen Platz. Doch welche Länder sind dem Spiel besonders zugeneigt und wie konnte es
Wetter

Berlin


(24.08.2019 03:01)

-5 / -2 °C


25.08.2019
-5 / 0 °C
26.08.2019
-6 / -2 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Preisgelder der UEFA N ...
Bitcoin nimmt wieder F ...

Urlaub an der Mosel od ...
Auferstanden aus Rouen ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum