Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Hotelsuche in 
 

Wahl in Österreich, wie nie

Österreich
18.08.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
16 Parteien kämpfen in Österreich um Einzug ins Parlament
Bei der vorgezogenen Wahl in Österreich kämpfen im Oktober so viele Parteien wie noch nie um den Einzug ins Parlament. Zehn Parteien treten österreichweit an, während sechs in einzelnen Bundesländern auf genug Stimmen der Wahlberechtigten hoffen. Das teilte das Innenministerium Freitagabend mit.
Galerie
Wien (dpa) - Im ganzen Land stellen sich die im Parlament vertretenen Volksparteien SPÖ und ÖVP, die rechte FPÖ, die Grünen und die liberalen Neos dem Votum. Zusätzlich kandidieren die von den Grünen abgespaltene Liste Pilz, die FPÖ-Splittergruppe Freie Liste Österreich, die Kommunisten und die Liste GILT des Kabarettisten Roland Düringer. Weiterhin wollen Die Weissen als Bewegung für mehr direkte Demokratie in das Parlament einziehen.
Österreichs Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) gibt am 30.01.2017 in Wien ein Statement am Rande des Ministerrats. Einen Tag nach der Einigung auf eine Fortsetzung ihrer Koalition hat Österreichs Regierungsspitze ihre Pläne präsentiert.


In den neun Bundesländern der Alpenrepublik treten unter anderem die Sozialistische Linkspartei oder eine Liste «Obdachlose in der Politik» an. Die Bewegungen sammelten in den vergangenen Wochen genügend Unterstützungserklärungen, um kandidieren zu dürfen.


Nach dem Bruch der Koalition aus Sozialdemokraten und Konservativen im Mai wählen rund 6,4 Millionen Österreicher am 15. Oktober vorzeitig ein neues Parlament. In den Umfragen steht die konservative ÖVP bisher mit deutlichem Abstand an der Spitze.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
In Österreich werden zu Silvester die Sektgläser schnell wieder weggestellt, auch für die Böller bleibt kaum Zeit: Wichtigster Brauch ist der Neujahrswalzer. Zu «An der schönen blauen Donau» von Johann Strauss wird um Mitternacht ein Land zum Ballsaal.
In Österreich werden zu Silvester die Sektgläser schnell wieder weggestellt, auch für die Böller bleibt kaum Zeit: Wichtigster Brauch ist der Neujahrswalzer. Zu «An der schönen blauen Donau» von Johann Strauss wird um Mitternacht ein Land zum Ballsaal.
Dem Dauerdruck aus München versucht die Regierung in Berlin mit Ruhe und Routine zu begegnen. Doch vor dem Dreiertreffen der Koalitionäre Seehofer, Merkel und Gabriel zum Umgang mit dem Flüchtlingsandrang wächst die Spannung. Berlin/München
In einem Land, in dem sprachlicher Nebel verbreitet ist, möchte eine 69 Jahre alte Juristin mit klaren Ansagen nächstes Jahr Staatsoberhaupt werden. Für Österreich wäre die Wahl von Irmgard Griss eine Sensation. Der erste Schritt ist getan. Wien
Österreichs Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) hat die indirekte Kritik von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon an der restriktiven Flüchtlingspolitik Wiens zurückgewiesen. Berlin (dpa) -  «Wir müssen wegkommen von dem Ziel
Das extrem knappe Rennen um das Bundespräsidentenamt in Österreich hat eine historische Parallele. Bei der US-Präsidentenwahl 1960 schlug der Demokrat John F. Kennedy den Republikaner Richard Nixon bei 68 Millionen abgegebenen Stimmen mit einem
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
"Wien" ist die Bundeshauptstadt und zugleich eines der neun Bundesländer Österreichs. Die Stadt ist mit rund 1.690.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt des Landes, im Großraum Wien leben mit etwa 2,4 Millionen Menschen mehr als ein
Die sozialistische Stadtregierung hat Wien und seiner Bevölkerung 1926 dieses Bad geschenkt, das einst zu den modernsten Bädern Europas zählte. Ohne Latschn Watschn! Wenn Sie keine Badelatschen tragen, wird der Bademeister verärgert. In sein
Die sozialistische Stadtregierung hat Wien und seiner Bevölkerung 1926 dieses Bad geschenkt, das einst zu den modernsten Bädern Europas zählte. Ohne Latschn Watschn! Wenn Sie keine Badelatschen tragen, wird der Bademeister verärgert. In sein
Ein Juwel hinter den Bäumen, Jugendstil zum Träumen, und eine Aussicht, wie von Gott gemacht.  Husch, Husch, Sackerlrutschen [Sackerl = Tüte, Plastiktüte] Da geht’s aufi auf’n Berg, und mit Juchu und
Dann heißt’s aufgepasst, Türen auf und rein in die gute Stube. Wenn’s a no an Fensterplatz gibt, die Sonne scheint, dann ist die Welt in Ordnung und Wien zeigt sich von seiner schönsten Seite. Immer der Nase lang. Da freut sich der Mensch
Dann heißt’s aufgepasst, Türen auf und rein in die gute Stube. Wenn’s a no an Fensterplatz gibt, die Sonne scheint, dann ist die Welt in Ordnung und Wien zeigt sich von seiner schönsten Seite. Immer der Nase lang. Da freut sich der Mensch
Wetter

Wien


(21.11.2019 12:22)

-4 / -1 °C


22.11.2019
-5 / -1 °C
23.11.2019
-5 / -2 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Kramp-Karrenbauer stel ...
Rossmann will Hunderte ...

Reisegewohnheiten im O ...
Urlaub in Europa ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum