Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Tour Metropolis

Deutschland, Weiden
Von Jürgen Herda   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Europas neun Giganten auf dem EOL-Tourismus-Prüfstand
Kühne Architektur, groovende Vielfalt, geronnene Geschichte, heißblütiges Nachtleben, eiskalte Eleganz, märchenhafte Paläste, atemberaubende Spannung, revolutionäre Dynamik, kultureller Urknall: eine Expedition ins tosende Reich der Giganten Istanbul, Moskau, London, Sankt Petersburg, Berlin, Madrid, Kiew, Rom und Paris.
Galerie

Die neun Giganten Europas haben so viele Einwohner wie Spanien und Portugal zusammen – mehr als 50 Millionen Metropoliten. Doch es ist nicht die Kopfzahl allein, die sie zu Mega-Cities des alten Kontinents stempelt. Begleiten Sie uns bei der Erforschung der Faktoren, die reine Akkumulationen von Mensch und Stein zu Global-Cities adeln: kühne architektonische Visionen wie in Paris, die märchenhaften Paläste und Basare Istanbuls, die Spannung zwischen Tradition und Moderne in Moskau, die groovende ethnische Vielfalt des Londoner Eastend, die zum römischen Stadtbild geronnene Geschichte, das Funken sprühende Aufeinanderprallen kreativer Kräfte in Berlin, die orangefarbene Dynamik Kiews, die eiskalte Eleganz von St. Petersburg oder das stierblütige Nachtleben Madrids. Die ideale Stadt gibt es so wenig wie ewiges Glück: Beide existieren als historischer Augenblick.

Kiewer Höhlenkloster.
Europe online. Der Beigeschmack ist gewollt: Unterschichten schuften in einer unterirdischen Sklavenstadt, um die Maschinerie von Metropolis am Laufen zu halten – in Fritz Langs Science-Fiction-Klassiker von 1927 halten sich Sozialkritik und Technikfaszination die Waage. In der wirklichen Welt ziehen Mega-Städte in den Entwicklungs- und Schwellenländern noch immer die verelendeten Massen an. Und auch die europäischen Metropolen kämpfen mit mehr oder weniger Engagement und Erfolg gegen Tendenzen gesellschaftlicher Ausgrenzung an: Brennende Banlieus in Paris sind nur ein besonders sichtbares Menetekel für die soziale Sprengkraft als Folge der Segregation von Bevölkerungsgruppen.

Die EOL-Tour „Metropolis“ führt durch neun europäische Millionenstädte – natürlich hätte es noch einige mehr gegeben. Die Auswahl folgt mehreren Kriterien: Es handelt sich in Zahlen tatsächlich um die neun größten Metropolen. Sie alle sind historisch gewachsen und nicht wie die chinesische Planstadt Lingang am Reißbrett entstanden. Sie verteilen sich geografisch einigermaßen gerecht auf die vier Himmelsrichtungen. Und vor allem: Ihr dynamischer Way of Life entspricht unserer Vorstellung der Megabeschleunigung durch das Aufeinanderprallen kreativer Lebensstile.

Capilla de San Isidro in Madrid.
Unser Metropolen-Ranking diskriminiert keineswegs die nicht minder spannenden Boomtowns Amsterdam, Bukarest, Chişinău, Dnipropetrowsk, Essen, Frankfurt, Glasgow, Hamburg, Innsbruck, Jekatharinenburg, Krakau, Lissabon, Mailand, Nischni Nowgorod, Oslo, Prag, Quedlinburg, Riga, Stockholm, Talinn, Ujlanowsk, Vilnius, Wien, Xanthen, York und Zagreb. Ihnen gebührt ein Platz an einer anderen Touren-Sonne: der Tour der Hansestädte, der Tour der Krachtenstädte, der Tour der Industriegiganten, der Tour der Kaiser und und und.


Dieser Artikel ist Teil der Tour "Tour Metropolis"
Touren
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Alle fürchteten Berlin: Die Hauptstadt Preußens, die waffenstarrende, eisern klirrende Brutstätte der deutschen Sekundärtugenden. Das Berlin des kriegstreibenden Kaisers Wilhelm II. und der Regierungssitz des Weltbrandstifters Hitler, dieses
"Berlin" ist Bundeshauptstadt und Regierungssitz Deutschlands. Als Stadtstaat ist Berlin ein eigenständiges Land und bildet das Zentrum der Metropolregion Berlin/Brandenburg. Berlin ist mit 3,4 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste und
Die "Freie und Hansestadt Hamburg" (niederdeutsch "Hamborg" ) ist als Stadtstaat ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland und mit knapp 1,8 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands, siebtgrößte der Europäischen Union sowie
Seit dem 16. März 2016 ist Helene Fischer als neueste Wachsfigur im Panoptikum in Hamburg zu sehen - in Fußballtrikot und goldenen High Heels Das Panoptikum erfüllt damit den Wunsch vieler Besucher: „Helene Fischer ist ein Phänomen
Ein raffinierter Krimi mit liebenswerten Charakteren, der den Leser hinter die Kulissen der Münchner Altstadt blicken lässt und charmant an ihre schönsten Ecken entführt. Auch als Hörbuch! Kurz nach einer Vernissage in der Hofstatt, bei der
} Einwohner je km²|- Class="hintergrundfarbe2"| Style="vertical-align: top;" | Ausländeranteil: || 20,7 % "(31. Dez. 2008)"|- Class="hintergrundfarbe2"| Style="vertical-align: top;" | Arbeitslosenquote (Stadtgebiet): || 6,4 %
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Ist denn schon wieder Winter-Märchen? Nach dem WM-Triumph der reifen Herren um Handball-Walrossbart Heiner Brand 2007 schafft Deutschland mit seinen "Bad Boys" 2016 das Wunder von Krakau. In Berlin gab's die passende Sause für die Europameister.
„Das Leben ist eine Collage", sagt Karel Trinkewitz. Zwischen unzähligen Kartons mit zehntausenden von Zeichnungen, papierenen Installationen und kuriosen Fundstücken wirkt der 80-jährige Großmeister des geklebten Kunstwerks in seinem
"Schon als Schüler der Keramikschule gefielen mir die Bilder von Salvador Dalí", erinnert sich Karel Trinkewitz an die Anfänge seiner Begeisterung für surrealistische Künstler. „Das war ja verboten, es galt als entartete Kunst.“
Hätten sich die Deutschen nicht zum Schluss noch ein abgefälschtes 1:4 einschenken lassen – es wäre nach dem 5:2 von 1939 der höchste Sieg aller Zeiten gegen Italien gewesen. Aber auch so war es für die Deutschen nach dem 2:3-Schöckchen gegen
Klar, jedes Mittel ist erlaubt und der Sieger hat immer Recht. Und wäre Atlético Madrid ein Underdog wie Leicester, man könnte sich auch nach einer Abwehrschlacht wie dieser mit ihnen freuen. Wenn aber eine Mannschaft mit geschätzten Schulden von
Der FC Bayern München legt Mario Götze trotz dessen Bekenntnis zum Verbleib beim deutschen Fußball-Meister einen Wechsel nahe. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge reagierte im Fachmagazin «Kicker» (Donnerstag) ungewöhnlich distanziert auf die
Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Deutschland ist im Car ...
Preisgelder der UEFA N ...

Reisegewohnheiten im O ...
Urlaub in Europa ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum