Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Samokow

Bulgarien, Samokow
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  

Samokow - Bulgarien - Nachbarorte: Sofia, Pernik, Kjustendil, Dupniza, Blagoewgrad, Raslog, Sandanski, Welingrad, Pasardschik, Slatiza
"Samokow" (bulgarisch Самоков) ist eine Stadt in Westbulgarien. Sie liegt 50 km südlich von Sofia in der Oblast Sofia. Der Gebirgskurort Borowez liegt 10 km weiter südlich im Rilagebirge. Samokow ist das Verwaltungszentrum der Gemeinde Samokow.
Geschichte
Samokow entwickelte sich aus dem kleinen Dorf Wlaitschewo (Влайчево), das seit dem 12. Jh. an den Hängen des Rilagebirges existierte. Der Ort entwickelte sich wegen der frühen Gewinnung von Eisenerzen stärker als die umliegenden Dörfer.

Der Name der Stadt deutet auf eine Hammerschmiede hin („Samo“ - selber, alleine; „kow“ - Hammer, Glühofen, Schmiedefeuer; Wortstamm „Kowatsch“ - Schmied).

Während der Bulgarische Wiedergeburt war Samokow Ausbildungszentrum einer gleichnamigen auf dem ganzen Balkanhalbinsel berühmten Schnitzerschule. Im Kampf für eine unabhängige Bulgarisch-Orthodoxe Kirche entfernten die Einwohner von Samokow 1829 zum Ostergottesdienst als einer der Ersten die griechische Priester. Sie forderten vom Ökumenisches Patriarchat von Konstantinopel die Abhaltung von Gottesdiensten in bulgarischer Sprache und die Besetzung des Klerus durch Bulgaren. Dafür hatten sie auch eine Weihe von einheimischen Kandidaten vorgeschlagen. Als Antwort entsandt ihn jedoch der Konstantinopeler Patriarch erneut Griechen zu.

Samokow war während der letzten 200 Jahre ein Zentrum der Eisenproduktion. Mit den neu eingeführten Hammerschmieden und Blasebalgen zur Nutzung der reichlich vorhandenen Wasserenergie änderte sich der ursprünglich Name des Dorfes Wlaitschewo in Wlaitschewo Samokow (Hammerschmieder Wlaitschewo) und später in Große Hammerschmiede (Голям Самоков - Goljam Samokow) und letztendlich zu Samokow.

Geografie
Geografische Lage
Samokow liegt am Nordhang des Rilagebirges. Der Talkessel von Samokow liegt zwischen der Gebirgen Rila (im Süden), Plana, Witoscha (im Norden), Werila, Ichtimanska Sredna Gora (im Bereich der Stadt Ichtiman). Durch den Talkessel fließt der Fluss Iskar mit seinen zahlreichen Zuflüssen aus den umliegenden Gebirgen. Der Talkessel erstreckt sich über eine Fläche von 185 km² und hat eine unregelmäßige, zweigeteilte, Form - den westlichen Talkessel (Palakarijska Talkessel) und den östlichen (Iskar-Talkessel).

Klima
Das Klima ist gemäßigt kontinental und wird vom benachbarten Hochgebirge (Rila) beeinflusst. Wegen der Lage zwischen Gebirgen in einem Talkessel sind die Sommer nicht sehr heiß und die Winter relativ mild aber lang. Die Gebirge verhindern starke Stürme und starke Schneefälle. Die Sonnenstrahldauer ist relativ lang und Nebel tritt fast nie auf.

Wasserressourcen
Der Talkessel von Samokow ist sehr wasserreich. Er wird in den Iskar entwässert. Die Hauptzuflüsse des Iskar sind hier der Weiße Iskar und der Schwarze Iskar mit ihren zahlreichen kleineren Zuflüssen (Palakarija, Schipotschaniza).

Wirtschaft
Die Nähe der Gemeinde Samokow zur Hauptstadt Sofia und ihre Traditionen im Handel, Handwerk und der Industrieproduktion gaben der ökonomischen Entwicklung der Region eine feste Basis. Auch der internationale Tourismuskomplex Borowez, der Tourismuskomplex Maljowiza und das balneologische Zentrum Beltschin Bani trugen zur ökonomischen Entwicklung der Region (Hotellerie - 12 % der Unternehmen in der Gemeinde Samokow) bei.

Im Januar 2001 waren 3136 Unternehmen in der Gemeinde Samokow registriert, von denen 99,75% kleine und mittlere Unternehmen waren - verarbeitende Industrie (Textil, Metall, Holz), Hotellerie. Die Anzahl der niedergelassenen großen Unternehmen (mit über 100 Angestellten) sank von 19 (1997) auf 7 (2004). Mittlere Unternehmen (50 bis 100 Angestellte), die besonders aus der Schrumpfung der großen Unternehmen hervorgegangen sind, gibt es 13. Trotz ihrer geringen Anzahl haben die mittleren und großen Unternehmen einen beträchtlichen Anteil an den Arbeitsplätzen und der Bruttoinlandsproduktion (Wertschöpfung?) im Landkreis.

Tourismus
Die günstige geographische Lage mit den umliegenden Gebirgen und das Klima begünstigt den Tourismus. Der Nationalpark Rila im zentralen Rilamassiv ist das größte bulgarische Naturreservat. Borowez ist das Hauptzentrum des Tourismus in der Gemeinde Samokow und hat internationale Bedeutung. Dort können alle Arten von Wintersport betrieben werden. Im Kurort
Borowez gibt es 26 Hotels, sowie Villensiedlungen und Villen mit insgesamt 4200 Betten. Weitere touristische Zentren mit Entwicklungspotential sind der Komplex Maljowiza, das Gebiet um das Dorf Gowedarzi, das dorf mala Zerkwa und das Dorf Beli Iskar.

In der Stadt Samokow gibt es 6 Hotels (2 und 3 Sterne) mit 120 Betten und ein Motel.

Bauernhochzeit in einem Dorf bei Samokov - von Nikola Obrasopisez - 1892

Kunstschule
Die Künstler der "Samokower Schule" (heute: Samokower Kunstschule des "20 Jahrhunderts") waren im 18. Jh. führend während der Bulgarischen Wiedergeburt. Ihre Werke sind in zahlreichen Kirchen und Klöstern Bulgariens und Makedoniens erhalten (Ikonenmalerei, Schnitzereien, Gravuren). Der Gründer der "Samokower Kunstschule" war der Ikonenmaler Christo Dimitrow (bulg. Христо Димитров). Nach eine Ausbildung in Athos und Wien arbeitete er in Makedonien und den Bulgarischen Westgebieten. Seine beiden Söhne Dimitar Christow (bulg. Димитър Христов, 1795–1860) und Sachari Christow (bulg. Захари Христов, 1810–1853, schuf viele Ikonen und Wandmalereien in den Klöstern Kloster Batschkowo, Rila, Trojan, Preobraschenski) wurden ebenfalls bekannte Ikonenmaler. Zusammen mit seinem Schwiegersohn Kosta Waljow (bulg. Коста Вальов) schufen sie bedeutende Wandmalereien im Rilakloster.

Auch die vier Söhne von Dimitar Christow wurden bekannte Maler. Am bekanntesten war sein Sohn Stanislaw Dospewski (bulg. Станислав Доспевски, 1823–1878), der als erster bulgarischer Künstler eine akademische Ausbildung erhielt. Er wurde durch Porträts aus der Periode der Bulgarischen Wiedergeburt bekannt. Weitere bekannte Vertreter der "Samokower Kunstschule" waren Iwan Obrasopisow (bulg. Иван Образописов, 1795-1854) und Nikola Obrasopisow (bulg. Никола Образописов, 1829–1915), Kosta Waljow (bulg. Коста Вальов) und seine Söhne Sotir, Iwan, Nikola, Dimitar und Petar (Сотир, Иван, Никола, Димитър и Петър), Christo Mischew (bulg. Христо Мишев), Anastas Karastojanow (Анастас Карастоянов), die Brüder Sachari und Wassil Popradoijkowi (bulg. Захари и Васил Попрадойкови), Kosta Gerow (bulg. Коста Геров), Michail Belstoijnew (bulg. Михаил Белстойнев) und viele andere.

Berühmete Bewohner
* Peter Popangelow (Skifahrer)
* Christo Dimitrow (Ikonenmaler)


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 21.10.2019 06:40 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Schon vergessen? Das muss am Alter liegen! Genau: Kein Land der Europäischen Union hat mehr Hundertjährige aufzuweisen als das bergige Land im Balkan. Ist es die gesunde Bergluft, das Schwarzmeerklima, der berühmte Joghurt, der gute Wein? Die
Schon vergessen? Das muss am Alter liegen! Genau: Kein Land der Europäischen Union hat mehr Hundertjährige aufzuweisen als das bergige Land im Balkan. Ist es die gesunde Bergluft, das Schwarzmeerklima, der berühmte Joghurt, der gute Wein? Die
Der Eiserne Vorhang ist gefallen. Aber der westliche Blick ist immer noch getrübt vom Grauschleier der kapitalistischen Gardine, die zwischen der angeblich so farbenfrohen Warenwelt hie und der vermeintlich grauen, postsozialistischen Welt da Falten
Die Republik Bulgarien, in etwa so groß wie die rebellische Karibikinsel Kuba, liegt im östlichen Teil der Balkanhalbinsel und bietet ähnlich wie das Castro-Fernziel nur viel näher außer endlosen, zum Teil auch noch unerschlossenen Stränden an
Schumen (rotes Viereck) - Bulgarien - Nachbarorte: Kaspitschan, Preslaw, Targowischte, Warna, Burgas"Schumen" (bulgarisch ) ist eine Stadt in Ostbulgarien. Von 1950 bis 1965 war der Name der Stadt Kolarowgrad.Geographische LageSchumen liegt am
Gorna Orjachowiza in Bulgarien - Nachbarorte: Weliko Tarnowo, Bjala, Russe, Rasgrad, Popowo, Targowischte, Kotel, Sliwen, Kasanlak, Gabrowo, Trojan, Plewen, Lewski, Swischtow, Nikopol "Gorna Orjachowiza" (bulg.: ) ist eine Stadt in Nordbulgarien,
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Laut einer neuen Statistik von Statista, boomt die Campingbranche. Während im Jahr 2001 21,3 Millionen Übernachtungen auf deutschen Campingplätzen gezählt wurden, sind es im Jahr 2018 bereits 34,5 Millionen Übernachtungen. Ein überzeugender
Für viele deutsche Fußballfans kam die erste Saison der UEFA Nations League überraschend. Viel war nach der schlechten FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018 über die deutsche Mannschaft und deren desaströse Leistungen gesprochen
Bitcoin ist die Kryptowährung mit der weltweit höchsten Marktkapitalisierung (derzeit über 160 Milliarden US Dollar). Wie alle Kryptowährungen basiert Bitcoin auf einem dezentralen Buchungssystem zur Verarbeitung von Transaktionen. Der Coin hat
Die juristische Situation von Glücksspiel ist nicht einfach durchschaubar, sondern durchaus eine eher komplizierte Angelegenheit. Dass das so ist, liegt an der Tatsache, dass das Glücksspielmonopol beim Staat liegt. Diese Stellung regelt der Staat
Es gibt viele Gründe, warum Sie eine Brille tragen. Als Ausgleich einer Sehschwäche, zum Schutz vor Sonne oder als modisches Accessoire, eines können Sie nicht gebrauchen, alte, kaputte oder minderwertige Gläser. Somit ist die Zeit gekommen, neue
Es gibt unzählige Krypowährungen, wodurch es für Neulinge auf dem Kryptomarkt schnell unübersichtlich werden kann. Daher haben wir die wichtigsten Kryptowährungen für Sie zusammengefasst und erklären Ihnen, wie, wann und wo Sie diese kaufen sollten. Unser
Wetter

Sofia


(21.10.2019 06:40)

0 / 4 °C


22.10.2019
0 / 3 °C
23.10.2019
1 / 6 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Deutschland ist im Car ...
Preisgelder der UEFA N ...

Spanien immer eine Rei ...
Urlaub an der Mosel od ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum