Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


ITS | Jahn | Tjaereborg


Hotelsuche in 
 

Neues Länder-Gremium will Kulturpolitik stärken

Deutschland
11.10.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Berlin (dpa) - Die Bundesländer wollen ihre Kulturpolitik stärken. Dafür wollen die Kulturminister und -senatoren künftig eigenständige Beratungen unter dem Dach der Kultusministerkonferenz (KMK) durchführen, wie die KMK am Donnerstag in Berlin beschloss. Die Kulturministerkonferenz soll sich um Kulturpolitik von überregionaler Bedeutung kümmern und gemeinsame Anliegen gegenüber der Bundesregierung vertreten. Der Hamburger Kultursenator Carsten Brosda (SPD), der Vorsitzender der Kulturministerkonferenz werden soll, sagte: «Es ist ein richtiger und wichtiger Schritt, dass die Länder die gemeinsame Debatte über die Förderung der Kultur in Deutschland engagiert und vernehmlich führen - untereinander und mit dem Bund und den Kommunen.»

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
11.10.2018
Kassel (dpa) - Nach dem umstrittenen Abbau des documenta-Obelisken in Kassel bleibt das Kunstwerk nun doch in der Stadt. Es werde künftig an einem neuen Standort nahe der Innenstadt auf der Treppenstraße stehen, erklärte ein Sprecher der Stadt am
weiter
Deutschland
11.10.2018
Frankfurt/Main (dpa) - Der schwedische Autor Jonas Jonasson hatte keine Bedenken, den nordkoreanischen Diktator Kim Jong Un und US-Präsident Donald Trump in der Fortsetzung seines «Hundertjährigen» auftreten zu lassen: «Man hat mir versichert,
weiter
Deutschland
11.10.2018
Frankfurt/Main (dpa) - Deutschlands Buchhändler haben «Alle, außer mir» von der italienischen Autorin Francesca Melandri zu ihrem diesjährigen Lieblingsbuch erklärt. Es ist ein Familienroman, in dem es auch um die koloniale Vergangenheit
weiter
Deutschland
11.10.2018
Frankfurt/Main (dpa) - Blinden Menschen soll nach einer Forderung des Behindertenbeauftragten der Bundesregierung, Jürgen Dusel, ein besserer Zugang zur Literatur ermöglicht werden. «Wichtig wäre vor allem eine langfristige und verlässliche
weiter
Europa
10.10.2018
In Hamburg rückt die «Tage des Exils»-Reihe mit 60 Veranstaltungen das Schicksal von Flucht, Vertreibung, Abschied und Neuanfang in den Fokus. Ein Höhepunkt: Der in Deutschland im Exil lebende Journalist und Erdogan-Kritiker Can Dündar wird eine
weiter
Russland
03.10.2018
Hamburg (dpa) - In Abwesenheit des russischen Regisseurs Kirill Serebrennikov hat dessen Film «Leto» beim Filmfest Hamburg Deutschlandpremiere gefeiert. Serebrennikov konnte bei der Vorführung am Mittwoch nicht dabei sein, weil er in seinem
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Köln (dpa) - Nach dem Wahl-Debakel der Sozialdemokraten in Bayern hat sich der nordrhein-westfälische SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Kutschaty kritisch über den Fortbestand der GroKo geäußert. «In den nächsten Monaten muss sich sehr viel
Düsseldorf (dpa) - 20 Jahre wird Max Eberl den Job als Sportdirektor nicht mehr machen, aber so schnell steigt der 45-Jährige bei Borussia Mönchengladbach auch nicht aus. Dies verriet Eberl der Deutschen Presse-Agentur anlässlich seines
Berlin (dpa) - Der FDP-Verkehrspolitiker Oliver Luksic fordert im Abgasskandal angesichts eines bevorstehenden Rückrufs bei Opel ein härteres Durchgreifen der Regierung. «Opel mit PSA ist nicht der einzige Autohersteller aus dem Ausland, der
Welche Reaktion zeigt das Nationalteam nach dem 0:3 in Holland? Der Gegner im Stade de France ist der schwerstmögliche, der Weltmeister. Der «Ernst der Lage» ist den Spielern und auch dem Trainer bewusst.Paris (dpa) - Der Kampfgeist ist geweckt.
Berlin (dpa) - Deutschland hat im laufenden Jahr bereits mehr als drei Mal so viele Migranten per Charterflug in andere europäische Staaten überstellt wie 2017. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Kleine Anfrage der
Hannover (dpa) - Die Netzbetreiber Tennet, Gasunie und Thyssengas wollen die Speicherung von erneuerbaren Energien in Gasnetzen vorantreiben. Zur großindustriellen Nutzung der sogenannten Power-to-Gas-Technologie («Strom zu Gas») wollen sie daher
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Berlin (dpa) - Drei Mal blieb Steffen Henssler ungeschlagen, daher geht es jetzt um eine Million Euro: An diesem Samstag (20.15 Uhr) empfängt der 45-Jährige Showmaster zum vierten Mal einen Kandidaten zu seiner ProSieben-Show «Schlag den
Pyeongchang (dpa) - Vierfach-Weltmeister Johannes Rydzek hat beim ersten Sprungtraining der Nordischen Kombinierer von der Großschanze in Pyeongchang überzeugt. Der Oberstdorfer sprang am Samstag auf die Tagesbestweite von 137,5 Meter und gewann
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Wetter

Berlin


(16.10.2018 05:38)

12 / 23 °C


17.10.2018
10 / 21 °C
18.10.2018
9 / 19 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum