Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Hotelsuche in 
 

Nach dem ESC ist vor dem ESC

Europa
16.05.2016
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
ESC 2016: Freude in der Ukraine, Wundenlecken in Deutschland
Der Eurovision Song Contest war so politisch wie lange nicht. Aus Russland kommt Protest nach dem Sieg der ukrainischen Kandidatin Jamala. In Deutschland herrscht Ratlosigkeit angesichts der Pleite von Sängerin Jamie-Lee.
Galerie
Stockholm (dpa) - Der Sieg der Ukraine beim Eurovision Song Contest (ESC) hat in Russland scharfe Kritik ausgelöst. Der Musikwettbewerb verwandele sich in ein politisches Schlachtfeld, sagte etwa der einflussreiche Außenpolitiker Alexej Puschkow. In dem Lied «1944» besingt die ukrainische Gewinnerin Jamala die Vertreibung der Krimtataren in der Stalin-Zeit. In Deutschland gab es nach dem ESC-Finale von Stockholm hingegen Rätselraten über den erneuten letzten Platz: Die 18-jährige Sängerin Jamie-Lee Kriewitz aus Niedersachsen hatte in der Nacht zum Sonntag nur aus 3 der 42 abstimmungsberechtigten Länder Punkte für ihr Lied «Ghost» bekommen.
Die Ankunft der ukrainischen ESC-Siegerin des Jahres 2016, Jamala, in Kiew.

In der Ukraine beginnen nun die Planungen für den ESC 2017. «Kiew ist bereit für die Durchführung», sagte Bürgermeister Vitali Klitschko. Aber auch die Oberhäupter anderer ukrainischer Städte brachten sich bereits in Stellung. Kiew war schon 2005 Gastgeber des ESC. Das Gewinnerland darf traditionell den nächsten Eurovision Song Contest ausrichten. Diesmal ging die wohl weltgrößte Musikshow in der schwedischen Hauptstadt Stockholm über die Bühne, nachdem im vergangenen Jahr der Schwede Måns Zelmerlöw mit seinem Song «Heroes» gewonnen hatte.

26 Länder schafften es ins Finale des ESC 2016. Deutschland war als einer der großen Geldgeber bereits für die Teilnahme gesetzt. Jamie-Lee, die sich sehr für die asiatische Kultur interessiert, stand in einem von japanischen Manga-Comics inspirierten Outfit auf der Bühne. «Ihr Auftritt war Eins A», so ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber. Am Ende bekam sie jedoch lediglich einen einzigen Jury-Punkt aus Georgien sowie acht Punkte von den Schweizer Zuschauern und zwei Publikumspunkte aus Österreich - insgesamt also elf Punkte. Damit bildet Deutschland zum zweiten Mal in Folge das Schlusslicht.

Die Siegerin Jamala holte 534 Punkte. Ein neuer Wertungsmodus machte die Punktevergabe am Ende der Show in diesem Jahr besonders spannend. Anders als bisher wurden die Wertungen der nationalen Jurys sowie die Ergebnisse der Publikumsabstimmung nicht mehr verrechnet, sondern getrennt präsentiert.

Als Favoriten waren neben der Ukraine vor allem Russland und auch der ESC-Gast Australien ins Rennen gegangen. Wäre es nur nach den nationalen Jurys gegangen, hätte Australiens Kandidatin Dami Im («Sound Of Silence») gewonnnen. Und wäre es nur nach den Zuschauern gegangen, hätte der russische Sänger Sergej Lasarew («You Are The Only One») die ESC-Trophäe bekommen.

Doch insgesamt lag am Ende die Ukraine vorn. Der Song der Krimtatarin Jamala hatte schon lange vor dem ESC-Finale Debatten ausgelöst, weil der Text auch als Kritik an der russischen Krim-Annexion verstanden werden kann. Die Europäische Rundfunkunion (EBU) als ESC-Veranstalter hatte nach einer Prüfung aber entschieden, dass weder Titel noch Text des Songs politische Botschaften enthielten. Somit stehe «1944» nicht im Widerspruch zu den Wettbewerbsregeln.

Die Fernsehzuschauer in Deutschland zeigten wieder mehr Interesse am Eurovision Song Contest als in den Jahren zuvor. Etwa 9,3 Millionen Menschen verfolgten die Show im Ersten. In den vier Jahren zuvor war die Neun-Millionen-Grenze nicht überschritten worden. An der Hamburger Reeperbahn fieberten wieder Tausende Fans beim von Barbara Schöneberger moderierten «Countdown für Stockholm» mit und feierten später die ebenfalls in der ARD übertragene «Grand Prix Party».

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Ukraine
15.05.2016
Die Ukraine hat bisher 13 Mal beim Eurovision Song Contest (ESC) mitgemacht und jetzt zum zweiten Mal gewonnen. Im Jahr 2004 siegte Ruslana mit «Wild Dances» in Istanbul. Insgesamt neunmal hat es die Ukraine in die Top Ten geschafft. 2015 hatte sie
weiter
Ukraine
15.05.2016
Schon im Vorfeld der Schlagerparade von Stockholm hagelte es Proteste aus Russland: Jamalas Ballade von der Vertreibung der Krimtataren hatte zu offensichtlich aktuelle Bezüge. Die Sängerin beteuert: «Es geht um das Schicksal meiner Großmutter».
weiter
Ukraine
15.05.2016
Schon im Vorfeld der Schlagerparade von Stockholm hagelte es Proteste aus Russland: Jamalas Ballade von der Vertreibung der Krimtataren hatte zu offensichtlich aktuelle Bezüge. Die Sängerin beteuert: «Es geht um das Schicksal meiner Großmutter».
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Für viele deutsche Fußballfans kam die erste Saison der UEFA Nations League überraschend. Viel war nach der schlechten FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018 über die deutsche Mannschaft und deren desaströse Leistungen gesprochen
Bitcoin ist die Kryptowährung mit der weltweit höchsten Marktkapitalisierung (derzeit über 160 Milliarden US Dollar). Wie alle Kryptowährungen basiert Bitcoin auf einem dezentralen Buchungssystem zur Verarbeitung von Transaktionen. Der Coin hat
Die juristische Situation von Glücksspiel ist nicht einfach durchschaubar, sondern durchaus eine eher komplizierte Angelegenheit. Dass das so ist, liegt an der Tatsache, dass das Glücksspielmonopol beim Staat liegt. Diese Stellung regelt der Staat
Es gibt unzählige Krypowährungen, wodurch es für Neulinge auf dem Kryptomarkt schnell unübersichtlich werden kann. Daher haben wir die wichtigsten Kryptowährungen für Sie zusammengefasst und erklären Ihnen, wie, wann und wo Sie diese kaufen sollten. Unser
Kunden, die sich mit Sportwetten auskennen, die online angeboten werden, wissen, dass das Angebot ungemein bei verschiedenen Wettanbietern ist, zu dem 1xBet gehört. Auch wenn dieser keinen großen Namen hat, gehört. er zu den traditionsreichen
Die meisten Menschen sehen sich selbst als rational und gehen bei Entscheidungen faktenorientiert und logisch vor. Der Alltag zeigt jedoch immer wieder, dass das Bauchgefühl eine wichtige Rolle spielt. Selbst wenn zahllose Fakten und Informationen
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Wer vor der eigenen Urlaubsplanung steht, fragt sich immer wieder, welcher Reiseangebote für einen persönlich die besten sind. Hinzu kommen die vielen Fragen zu den einzelnen Preisen und vor allem auch zu den gewünschten Reisezielen. Allein in
Viel Spaß beim Schmökern im Jahresprogramm der KulTouren 2018, beim Aussuchen und Vorfreuen auf Ihre persönliche Abwechslung vom Alltag. Sie können sich bei Maria von Stern telefonisch unter 0176/91 14 51 81 anmelden, oder per Mail an maria_vonstern@web.de
Die europäischen Fluggesellschaften haben im Laufe der Zeit eine Vielzahl neuer Flugstrecken weltweit aufgebaut. Führende Luftfahrtunternehmen besitzen über 325 Flugstrecken, die täglich internationale und nationale Flüge absolvieren. Auf sechs
Gelsenkirchen (dpa) - Nach nur eineinhalb Jahren kehrt Fußball-Profi Junior Caicara dem FC Schalke 04 wieder den Rücken und schließt sich dem türkischen Erstligisten Medipol Basaksehir FK an. Der Revierclub teilte am Montag mit, dass er sich mit
Allende no se rinde mierda - Allende ergibt sich nicht, Scheiße." Das waren Salvador Allendes letzte Worte, ehe er im Gefecht mit den von der CIA unterstützten Putschisten den Freitod wählte. Der Moment, als der Amberger Siegfried
Die schönsten, größten und besten Casinos in Europa bieten für jeden Geschmack etwas. Ein edles Ambiente, ausgefallene Slotspiele und aufregende Tischspiele gepaart mit ausgefallenen Bars und Restaurants, Konzerten und Multimedia-Shows. Die
Wetter

Tirana


(21.08.2019 14:23)

2 / 12 °C


22.08.2019
6 / 11 °C
23.08.2019
2 / 10 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Preisgelder der UEFA N ...
Bitcoin nimmt wieder F ...

Urlaub an der Mosel od ...
Auferstanden aus Rouen ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum