Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Hotelsuche in 
 

Messi wünscht Neymar Glück

Frankreich
02.08.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Messi wünscht Neymar bereits «viel Glück für die neue Etappe»
Lionel Messi hat seinem langjährigen Sturmpartner Neymar bereits «viel Glück für die neue Etappe» in dessen Leben gewünscht. Obwohl die Bestätigung für den Wechsel des Brasilianers vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain am Mittwoch zunächst weiter ausstand, postete der Argentinier bei Instagram ein Video, das zu Beginn die gefalteten Fußball-Trikots beider Spieler im Spind nebeneinander zeigt.
Galerie
Barcelona (dpa) - Danach folgen Fotos aus der gemeinsamen Zeit des kongenialen südamerikanischen Duos, am Ende erscheint Neymar allein beim Torjubel. «Es war eine enorme Freude, all die Jahre mit Dir zu teilen», schrieb Messi. «Wir sehen uns.»
Barcelona player Luis Suarez (L) , Neymar (2-L), Lionel Messi (2-R) and Gerard Pique (R) at a training one day ahead of their UEFA Champions League match at Celtic Park, in Glasgow, Britain, 22 November 2016.

Neymar war 2013 zum FC Barcelona mit dem argentinischen Superstar Messi gewechselt. Obwohl er im Oktober 2016 einen neuen Vertrag mit Gültigkeit bis Mitte 2021 unterzeichnete, will Neymar die Katalanen verlassen. Darüber informierten er und sein Vater, der gleichzeitig Neymars Berater ist, die Verantwortlichen des FC Barcelona am Mittwochmorgen.

Für 222 Millionen Euro kann Neymar gehen. Diese Ablösesumme wurde im Vertrag des 25-Jährigen festgeschrieben. Von Pariser Seite gab es am Mittwoch zunächst keine Stellungnahme zu dem offensichtlich bevorstehenden Rekordtransfer.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Spanien
28.07.2017
Fußball-Superstar Neymar ist beim Training des FC Barcelona ausgerastet. Der vom französischen Pokalsieger Paris Saint-Germain heftig umworbene Brasilianer legte sich nach einem Zweikampf mit Neuzugang Nélson Semedo an und ging nach einem
weiter
Spanien
02.08.2017
Der von Paris St. Germain umworbene Fußball-Star Neymar ist zurück in Barcelona. Der 25 Jahre alte Brasilianer kam am späten Dienstagabend mit dem Flugzeug aus China kommend mit Zwischenstopp in Dubai in der katalanischen Metropole an. Barcelona
weiter
Deutschland
06.06.2015
Dem einzigen deutschen Vertreter auf dem Rasen im Berliner Olympia-Stadion fehlen nach dem Abpfiff die Worte – nach dem verdienten 3:1 seines FC Barcelona gegen aufopfernd kämpfende Turiner stammelt Marc-André ter Stegen: „Wir haben dieses Jahr
weiter
Frankreich
06.08.2017
Sogar der Pariser Eiffelturm erstrahlte zu Ehren des 222-Millionen-Manns Neymar in den Farben von Paris Saint-Germain und hieß den Superstar in der Stadt willkommen. Der neue Hoffnungsträger im französischen Fußball wurde in der Hauptstadt am
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will ein Gesetz gegen gezielt gestreute Falschmeldungen («Fake News») in Wahlkampfzeiten. «Ich habe entschieden, dass wir unser juristisches Arsenal weiterentwickeln werden, um das demokratische Leben vor
Airbus-Chef Tom Enders und andere Verantwortliche des Konzerns sind laut übereinstimmenden Medienberichten im Oktober von Ermittlern als Zeugen angehört worden. Es gehe bei den schon länger laufenden Ermittlungen der französischen Justiz um
Nach einem Fernsehbericht über Menschenhandel mit afrikanischen Flüchtlingen in Libyen fordert Frankreich ein Treffen des UN-Sicherheitsrats. Das sagte Außenminister Jean-Yves Le Drian am Mittwoch in der Pariser Nationalversammlung. Der TV-Sender
Nachdem eine rechtsextremen Gruppe in Frankreich mutmaßlich plante, Anschläge auf Politiker zu verüben, hat ein Richter Terror-Ermittlungen gegen acht Verdächtige eröffnet. Sieben von ihnen bleiben in Untersuchungshaft, ein 17-Jähriger wurde
Beschäftigte des öffentlichen Dienstes haben in Frankreich aus Protest gegen die Regierungspolitik gestreikt und damit auch den Flugverkehr beeinträchtigt. Die Gewerkschaft CGT sprach am Dienstag von 400 000 Teilnehmern an Demonstrationen im
Die scheidende Unesco-Chefin Irina Bokowa hat eine klare Vorstellung, welche Fähigkeiten ihr Nachfolger mitbringen sollte: Geld auftreiben können und eine einigende Persönlichkeit sein. So hat es die Generaldirektorin der UN-Organisation für
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Sie war schon Hauptstadt des Herzogtums Normandie. Heute ist die antike römische Siedlung eine Industrie- und Hafenmetropole mit sorgsam versorgten Wunden aus dem Krieg, die man der bezaubernden Fachwerk-Metropole (170.000 Einwohner) nicht mehr ansieht.
Raus mit den Rädern in die hohle Gasse vor unserem Dorfferienhaus in Ganzeville, wo ein Renault schon zu breit ist, um ein Zweirad passieren zu lassen: Nach 100 Metern haben wir einen idyllischen Weg entlang der Kuhweiden, auf denen die Kälber vor
Man sieht dem Städtchen (20.000) Einwohner) den verblichenen Glanz des frühen Mittelalters nicht auf den ersten Blick an. Eine hübsche Hafenpromenade am Ärmelkanal ist auch für ahistorische Besucher attraktiv. Man kann sich Jean Lorrain, den
Wenn die These der britisch-normannischen Ähnlichkeiten noch eines Beweises bedürft hätte: Ganzeville, Standort unsere ersten Ferienhauses dieser Normandie-Tour, ist die Stein gewordene Indizienkette. Hier könnte der bedächtige Barnaby genauso
„Faire le trou normand“ heißt das natürlich eigentlich, wenn man zwischen den Mahlzeiten einen Calvados hebt, oder auch ein paar mehr. Aber längst haben auch in der Normandie Bio, Rauchen verboten und Wellness Einzug gehalten. Alors, erst
Lille (dpa) - Gastgeber Frankreich steht im Halbfinale der Handball-Weltmeisterschaft. Der Titelverteidiger besiegte am Dienstag im Viertelfinale Schweden mit 33:30 (15:16). In der Vorschlussrunden-Begegnung am Donnerstag treffen die Franzosen auf
Wetter

Paris


(24.10.2019 06:10)

-2 / 1 °C


25.10.2019
-2 / 1 °C
26.10.2019
-1 / 2 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Deutschland ist im Car ...
Preisgelder der UEFA N ...

Spanien immer eine Rei ...
Urlaub an der Mosel od ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum