Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Hotel für den Pilsner Gott

Tschechien, Plzeň
Von Jürgen Herda   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Im Pilsner Parkhotel sang schon Karel Gott und auch der Präsident stieg hier ab
Er ist der Gott der neueren tschechischen Musik - und beileibe nicht nur der seichten Schlagermuse. Die Goldene Stimme aus Prag stammt freilich in Wirklichkeit aus Pilsen. Dass er in einem Hotel singt, ist für den 72-Jährigen, der spielend Konzerthallen füllt, dennoch keine Selbstverständlichkeit. Aber schließlich handelt es sich ja auch nicht um irgendeinen Gott oder irgendein Hotel - Karel Gott sang im Pilsner Parkhotel.
Galerie
Das Parkhotel: eine Oase in der Pilsener Vorstadt.
PARKHOTEL PILSEN
Das Konzert ist verklungen, doch noch immer hängt Musik in der Luft. Das Areal im Pilsner Süden gleicht einer Oase in der Wüste. Das neoklassizistische
Congress Centre Parkhotel Pilsen

U Borského parku 31
CZ-320 04 Plzeň
Telefon: +420 378 772 977
Mobil: +420 608 111 702
Fax: +420 378 772 978
Skype: hotel.parkhotel
E-mail: hotel@parkhotel-czech.eu

www.parkhotel-czech.eu
www.pilsenhotel.com
Gebäude mit seinen grünen Lisenen, die die Fassade gliedern, ist an die Bäderarchitektur des 19. Jahrhunderts angelehnt. Man erkennt am ambitionierten Neubau (2003) mitten in einem Wohnviertel die Handschrift der Eigentümerfamilie, die Pilsens größten Hotelkomplex samt Borský-Park und Sportanlagen als Wellness-Paradies konzipierte. „Die Eigentümer haben sich sehr stark eingebracht“, erzählt Hotel-Direktor Libor Vlach. „Sie sind Perfektionisten und haben bis ins Details darauf geachtet, dass sich die Gäste wohlfühlen.“

Bunte Exotik macht Urlaubslaune
Durch die zeitlose Lobby mit den Weltuhrzeiten über der Rezeption, vorbei an der mondänen Bar und dem Wintergarten mit Blick auf die roten Sand-Tennisplätze führt uns beschwingt Marketingleiterin Petra Hanáková: „Die Farben hier machen gute Laune, nicht wahr?“, lächelt die junge Frau charmant. Und in der Tat, die bunte Exotik mit Palmenallee und chinesisch anmutenden Lampen, auf dem Kopf stehende Sonnenschirme, die von der Decke baumeln, versetzen in entspannte Urlaubsatmosphäre – irgendwo im südlichen Sorglosland.
O2 konferiert im Parkhotel.

Erst die Geschäftigkeit in der großen Konferenzhalle mit Platz für bis zu 2000 Gästen reißt uns aus den Träumen. Hier, wo bereits Auto-Salons ihre glänzenden Modelle präsentierten und Weltfirmen ihre neuesten Innovationen vorstellten, wird gerade eine Videokonferenzschaltung getestet. Auf der variablen Bühne, wo Karel Gott zuletzt ein Jazz-Orchester dirigierte, steht jetzt ein Podium mit Mikrofonen für die Diskutanten. Von der Galerie mit den Logenplätzen hat man den besten Blick über den grandiosen Saal mit den roten Säulen und samtbezogenen, bequemen Polsterstühlen.

Der Präsident zu Gast
„Wir hatten schon viel Prominenz im Haus“, erinnert sich unsere Führerin. „Präsident Václav Klaus etwa war schon hier und viele andere hochrangige Politiker.“ Dass man aber keineswegs aus der Prager Burg oder der Hochfinanz stammen muss, um im Pilsner Parkhotel willkommen zu sein, betont Petra Hanákova beim weiteren Rundgang: „Wir haben Kongressraüme für zehn und bis zu 2000 Personen – es stehen insgesamt elf Säle und Salons zur Verfügung, die medientechnisch verbunden werden können.“
Dobrou chuť im Emporio-Restaurant.

Das Testessen im Emporio Restaurant zaubert ein Lächeln auf die Gesichter der Gäste: schön leicht, das geräuckerte Forellenfilet mit Dilldip und Wachtelei als Vorspeise. Ausgezeichnet und passend zur Jahreszeit schmecken die Hänchenmedaillons mit Spargelspeckbund – serviert mit gerösteten Kräuterkartoffeln. Und die fruchtigen Palatschinken „Weichselkirschgarten“ mit gebratenen Mandeln bringt Chefkoch František Eger selbst an den Tisch, um sich das verdiente Lob abzuholen.

Die berühmten Pool-Parties
Jetzt tut ein Spaziergang Not: Jenseits der Terrasse mit drei neuen Kunstrasen- und zehn Sandtennisplätzen sticht der azurblaue Swimmingpool ins Auge: „Unsere Pool-Parties sind in ganz Pilsen berühmt“, zwinkert die Hotel-Managerin, „manchmal kommen sogar Gäste aus Prag.“ In lauen Sommernächten krönt ein Pavillon die Stirnseite des glitzernden Pools. Melancholische Klänge einer Swing-Kapelle hängen in der flirrenden Luft, Garten und Gebäude sind in buntes Licht getaucht und lachende Gäste schwenken bunte Cocktail-Gläser.
Tennis zum Anschauen oder selber Spielen .

„Wenn das als Trainings-Programm nicht reicht“, scherzt Hanáková, „im hoteleigenen Fitness-Sportklub findet man genügend Ausgleich für unser gutes Essen.“ Der beheizte Swimmingpool steht den Hotelgästen natürlich auch tagsüber – von April bis September – zur Verfügung. „Wir können aber auch andere Freizeitaktivitäten arrangieren: Golf, Minigolf, Reiten, Bowling, Fahrradfahren – es gibt fast keine Wünsche, die wir nicht erfüllen können“, verspricht die perfekte Gastgeberin.

Massage nach dem harten Kulturprogramm
Bleibt nur noch der Blick ins Allerheiligste des Hotels: die Zimmer. Wir beginnen bei der noblen Präsidenten-Suite mit großzügigen 139 Quadratmetern Wohnfläche, Sitzgruppen in gediegendem cölinblauen Samt, einer Wohnküche und einem regelrechten Wellness-Bad. Für rund 100 Euro sind ein Frühstück, der eigene Parkplatz sowie der Besuch des hoteleigenen Fitnessklubs und die Benutzung des Swimmingpools natürlich inklusive.
Jana Kebrlová und Josef Kebrle, die Eigentümer des Hotels

Insgesamt verfügt das Parkhotel über 310 Betten in 150 Zimmern – 150 Einzel- oder Doppelzimmer (ab 48 Euro), zwei Familien-, acht Business-Appartements und die besagte Präsidenten-Suite. Die Hotelzimmer sind standardmäßig mit Badezimmer (Wanne mit Dusche kombiniert) und WC, TV-SAT (40 Weltprogramme, Japanisches TV und Radio inbegriffen), Telefon mit Direktwahl, Minibar, Tresor, freies WiFi und W-LAN ausgestattet. Parkplatz für PKW und Busse sowie eine Tiefgarage sind vorhanden.

Ausklingen könnte ein ereignisreicher Tag nach der Erkundung der künftigen Europäischen Kulturhauptstadt im hauseigenen Wellness-Zentrum. Wer den Körperkontakt nicht scheut, kann sich vom Profimasseur sportlich oder honigzart durchwalken lassen, und anschließend in der Sauna oder im Whirlpool relaxen.
Adresse
Congress Centre Parkhotel Pilsen
U Borského parku 31
320 04 Plzeň

Tel.: +420 378 772 977
Fax: +420 378 772 978
Mail: hotel@parkhotel-czech.eu
Web: www.pilsenhotel.com

Kultouren
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Der Reichtum der Oberen Pfalz mit der Residenzstadt Amberg als Zentrum der Bergbau- und Hüttenlandschaft, manifestierte sich in einer für die Landschaft entlang dieser Etappe der Goldenen Straße typischen Architektur: In den Hammer- schlössern
Kaiser Barbarossa ließ sich in Eger eine Kaiserpfalz errichten, die Staufer bauten das Gebiet um die Stadt zur reichsunmittelbaren Musterregion Provincia Egrensis aus. Auch als Kaiser Ludwig der Bayer seinem Rivalen und Nachfolger Karl IV. Eger
Kaiser Barbarossa ließ sich in Eger eine Kaiserpfalz errichten, die Staufer bauten das Gebiet um die Stadt zur reichsunmittelbaren Musterregion Provincia Egrensis aus. Auch als Kaiser Ludwig der Bayer seinem Rivalen und Nachfolger Karl IV. Eger
Kaiser Barbarossa ließ sich in Eger eine Kaiserpfalz errichten, die Staufer bauten das Gebiet um die Stadt zur reichsunmittelbaren Musterregion Provincia Egrensis aus. Auch als Kaiser Ludwig der Bayer seinem Rivalen und Nachfolger Karl IV. Eger
Der Kaiser hat's befohlen, ist aber selbst nicht immer wie empfohlen gereist. Karl IV. ließ die Reichskleinodien 1350 von Karlštejn nach Nürnberg über die verbotene Trasse durch Waidhaus transportieren. Woran man erkennen kann, dass es gute
Der Kaiser hat's befohlen, ist aber selbst nicht immer wie empfohlen gereist. Karl IV. ließ die Reichskleinodien 1350 von Karlštejn nach Nürnberg über die verbotene Trasse durch Waidhaus transportieren. Woran man erkennen kann, dass es gute
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Schöngeist-Autor Siegfried Schröpf freut sich auf seine erste Lesung in Prag. "Mich hat die Stadt immer fasziniert", sagt der Amberger, "ein fantastisches Gefühl, in der Stadt von Jaroslav Hašek, Franz Kafka, Egon Erwin Kisch,
Kocani Orkestar und Erben von Django Reinhardt Highlights des 14. Jahrgangs. In Prag hat am Montag der 14. Jahrgang des internationalen Festival der Musik und Kultur der Roma Khamoro ("kleine Sonne") begonnen. Den Auftakt setzte eine
Er ist der Gott der neueren tschechischen Musik - und beileibe nicht nur der seichten Schlagermuse. Die Goldene Stimme aus Prag stammt freilich in Wirklichkeit aus Pilsen. Dass er in einem Hotel singt, ist für den 72-Jährigen, der spielend
Der an Krebs erkrankte tschechische Schlagerstar Karel Gott hat sich mit Weihnachtsgrüßen aus dem Krankenhaus an seine Fans gewandt. Prag (dpa) - Seine Frau Ivana Gottova veröffentlichte das kurze Audiodokument in tschechischer Sprache
Der tschechische Ex-Präsident Václav Klaus (74) hat die geplante Gründung einer Partei «Alternative für Tschechien» begrüßt. Prag (dpa) - Die Pläne seien «Ausdruck eines schrittweisen Erwachens der tschechischen
93 Minuten nur passiver Widerstand ist halt auch mit Weltklassetorhüter Petr Čech zu wenig: Zwar brauchte der EM-Titelverteidiger satte 87 Minuten, ehe Gerard Piqué den tschechischen Riegel knackte. Aber bis dahin hatten die Meister des Tikitaka
Wetter

Praha


(18.02.2020 11:00)

-6 / -1 °C


19.02.2020
-6 / -2 °C
20.02.2020
-5 / -2 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Elektronotdienst in Ha ...
...

Die langen Winter in S ...
Urlaub mit Diabetes: O ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum