Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Heimaey

Island, Heimaey
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Lage von "Heimaey"
Helgafell, Eldfell und die Vulkanspalte
Häuser mit Grasdach auf Heimaey
Die Insel "Heimaey" gehört zu den Vestmannaeyjar (dt. "Westmännerinseln") südlich von Island. Auf ihr befindet sich die gleichnamige Stadt mit Einwohnern (Stand: ).

Heimaey lebt vorwiegend vom Fischfang und zählt zu den reichsten Städten Islands.

Geografie
Heimaey ist mit 13,4 km² die größte und die einzig ständig bewohnte Insel der Inselgruppe Vestmannaeyjar.

Geschichte
Ausbruch des Vulkans Eldfell 1973
Eruptionsdiagramm
Vulkanausbruch auf Heimaey 1973
Die Vulkaneruption 1973
Ende Januar 1973 brach ein neuer Vulkan, der Eldfell, in direkter Nähe der Stadt aus. Zum Glück befand sich wegen eines Sturmes am Vortag die gesamte Fischereiflotte der Insel im Hafen, so dass die Insel schnell evakuiert werden konnte und niemand zu Schaden kam. Im Laufe der nächsten Monate kämpften die zurückgebliebenen Helfer um die Stadt auf Heimaey.

Verschüttetes Haus als Denkmal
Etwa 100 Gebäude wurden von austretender Lava überwalzt. Große Teile des Ortes wurden teilweise bis zu 8 m unter schwarzer Asche verschüttet. Die meisten Gebäude wurden in den Monaten danach wieder mit Hilfe vieler Bewohner und Freiwilligen ausgegraben. Ein Teil des Lavastromes floss in Richtung der Hafeneinfahrt und drohte diese zu blockieren, was ein großes Problem für den auf Fischfang basierenden Lebensunterhalt der Menschen geworden wäre. Es wurden Wasserkanonen aufgebaut und der Lavastrom mit Meerwasser bespritzt um ihn zum Stoppen zu bringen. Tatsächlich stoppte der Lavastrom, so dass die Hafeneinfahrt jetzt zwar enger geworden ist, der Hafen gleichzeitig aber vor der Meeresbrandung besser geschützt ist.

Wieder aufgenommene, nicht unumstrittene, Grabungen im Nordosten des Ortes brachten dieser neuen Touristenattraktion den Namen "Pompei Norðursins" (Pompeji des Nordens) ein.

Kultur und Sehenswürdigkeiten
Am ersten Augustwochenende, dem sogenannten "Verslunarmannahelgi", wird im Herjólfsdalur, einem halbmondförmigen, zur Meerseite offenen ehemaligen Vulkankrater, ein dreitägiges Fest gefeiert, zu dem auch viele - vor allem jugendliche - Gäste vom „Festland“ kommen.

Lohnend ist ein Tagesausflug mit einer Busrundfahrt mit Stopps an den markanten Stellen und eine Bootstour um die Insel, vorbei an schroffen Lava- und Basaltformationen, Tuff- und Ascheschichten.

Auf Heimaey befindet sich die Stabkirche Heimaey, ein Geschenk Norwegens an Island.

Verkehr
Die Vestmannaeyjar sind auf dem Luftweg oder mit der Fähre Herjólfur über Þorlákshöfn zu erreichen.




Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 08.12.2019 04:26 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Die "Stadt Akureyri" (isl. "Akureyrarkaupstaður") ist mit Einwohnern (Stand: ) nach Reykjavík, Kópavogur und Hafnarfjörður die viertgrößte Stadt Islands.Die Hafenstadt stellt das zweitgrößte Bevölkerungszentrum außerhalb des
"Akranes" (dt. „Ackerhalbinsel“) ist eine Hafenstadt auf Island und Hauptstadt des Bezirkes Borgarfjarðarsýsla, nördlich von Reykjavík mit Einwohnern (Stand: ). Sie ist damitdie größte Stadt Westislands.GeschichteHafen von AkranesSie
Die Gemeinde "Seltjarnarnes" (isl. "Seltjarnarnesbær") liegt in der Hauptstadtregion ("Höfuðborgarsvæðið") der isländischen Hauptstadt Reykjavík. Am hatte die Gemeinde Einwohner. Die Fläche der Gemeinde beträgt 2 km². Gegen den
Lage von "Heimaey"Helgafell, Eldfell und die VulkanspalteHäuser mit Grasdach auf HeimaeyDie Insel "Heimaey" gehört zu den Vestmannaeyjar (dt. "Westmännerinseln") südlich von Island. Auf ihr befindet sich die gleichnamige Stadt mit Einwohnern
BorgarnesBorgarnes, im Hintergrund der Vulkan HafnarfjallDie Stadt "Borgarnes" (dt. „Felsenhalbinsel“) am Borgarfjörðurliegt in der isländischen Gemeinde Borgarbyggð in der Region Vesturland.Am hatte die Hauptstadt Westislands Einwohner.Die
Die "Gemeinde Vogar" (isl. "Sveitarfélagið Vogar") mit ihrer gleichnamigen Stadt liegt im Südwesten Islands an der Nordseite der Halbinsel Reykjanes.Am hatte die Gemeinde Einwohner, davon lebten in der Stadt Vogar. Bis zum 10. Januar 2006 trug
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Keine Frage, die Portugiesen kombinieren gefällig, geben den Ball kaum her, brillieren mit einer Schussquote von 37:3 – aber je länger das Spiel dauert, desto mehr wechseln neutrale Zuschauer die Seiten. Leidenschaftlich kämpfende Wikinger –
Ein Eigentor von Birkir Mar Saevarsson hat Ungarn in letzter Minute vor der ersten EM-Niederlage bewahrt und somit alle Möglichkeiten auf den Einzug ins Achtelfinale. Marseille (dpa) - Die Mannschaft des deutschen Trainers Bernd Storck kam am
Mit der ersten titelreifen Gala hat Frankreich das isländische Fußball-Märchen gnadenlos beendet und eine klare Kampfansage an Halbfinal-Gegner Deutschland geschickt. Saint-Denis (dpa) - Die Équipe Tricolore feierte am Sonntagabend im
Wetter

Reykjavk


(08.12.2019 04:26)

-2 / 0 °C


09.12.2019
-6 / -1 °C
10.12.2019
-6 / -4 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Deutschland ist im Car ...
Preisgelder der UEFA N ...

Reisegewohnheiten im O ...
Urlaub in Europa ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum