Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Hamina

Finnland, Hamina
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  



"Hamina" (schwedisch "Fredrikshamn" ) ist eine südostfinnische Hafenstadt am Finnischen Meerbusen, 150 km östlich von Helsinki.

Geschichte
Im Jahre 1653 wurde an der Stelle des heutigen Hamina an der alten Königsstraße die Stadt "Vehkalahti" gegründet. Als 1721 im Großen Nordischen Krieg Wyborg an Russland fiel, begann die schwedische Schutzmacht, Vehkalahti in eine Festung umzuwandeln. Um einer schwedischen Festung würdig zu sein, wurde sie von König Fredrik I. kurzerhand in "Frederikshamn" umgenannt. Die Bauern und Fischer der Region kürzten den Namen fortan auf Hamina, was einfacher erschien. 1742 musste Schweden jedoch den umbenannten Ort ebenfalls an Russland abtreten. Neue Grenzstadt wurde Loviisa. 1809 wurde in Hamina der Vertrag von Hamina (auch: Vertrag von Fredrikshamn) unterzeichnet. Damit wurden die von Russland eroberten Ostgebiete, darunter auch Hamina, wieder mit dem übrigen Finnland vereint.

Rathaus
orthodoxe St. Peter und Paul-Kirche

Sehenswürdigkeiten

Hamina zählt zu den schönsten Städten Südfinnlands. Im Stadtkern befindet sich das ursprünglich von 1797 stammende Rathaus. Nach einem Brand im Jahre 1840 wurde es von Carl Ludwig Engel im neoklassizistischen Stil renoviert und mit einem Turm versehen.

Die Marienkirche ist eine Steinkirche aus dem 15. Jahrhundert. Die Kirche erhielt bei Renovierungsarbeiten 1820 ein neoklassizistische Fassade, ebenfalls entworfen con Carl Ludwig Engel. Die Kirche ist das älteste Gebäude der Region Kymenlaakso. Der Kirche angeschlossen ist ein Kirchenmuseum.

Die orthodoxe Kirche "Peter und Paul" hat eine markanten Kuppel und ist einem Rundtempel nach gebaut worden. Die Kirche wurde zwischen 1832 und 1837 als Garnisonskirche für russische Soldaten gebaut.

Die Johanniskirche gegenüber des Rathauses stammt von Calr Ludwig Engel und wurde im Jahre 1843 erbaut. Die Kirche hat die Form eines griechischen Tempels. Vor dem Bau der Kirche stand hier das Gebäude mit der Wohnung des Festungskommanden. Hier wurde 1809 der Vertrag von Hamina unterzeichnet. Ein Gedenkstein neben der Kirche erinnert daran.

Hamina ist der Standort der "Reserveoffiziersschule". Sie ist in einem prächtigen Gebäude aus dem Jahre 1898, das eher an Sankt Petersburg als an eine finnische Kleinstadt erinnert, untergebracht.

Die Zentralbastion oder Hamina Bastion wurde von 1801 bis 1811 gebaut. Die 58 Räume wurden als bombensichere Lager angelegt. Heute wird die Bastion als Veranstaltungsort und für touristische Zwecke genutzt. Das Militärmusikfestival Hamina Tattoo findet hier alle zwei Jahre statt. Außer der Zentralbastion gibt es noch die Bastion Hamina, Bastion Savonlinna, Bastion Hämeenlinna und die Bastion Lappeenranta.

Verkehr

Hamina liegt an der E 18. Der Hafen hat sich auf Holzprodukte und den Handel mit Russland spezialisiert.

Demografie
Entwicklung der Einwohnerzahl "(Stand: 31. Dezember)":

* 1990 – 22.589
* 2000 – 21.847
* 2002 – 21.720
* 2004 – 21.887

Söhne und Töchter der Stadt
* Marjatta Kajosmaa (* 1938), Skilangläuferin
* Tapio Korjus (* 1961), Olympiasieger im Speerwurf
* Hugo Simberg (1873-1917), Maler
* Christian von Steven, russischer Botaniker und Entomologe


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 14.12.2019 02:57 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
"Helsinki" (finn. , schwed. "Helsingfors", ) ist die Hauptstadt von Finnland und der finnischen Landschaft Uusimaa. Es ist mit 580.000 Einwohnern die größte Stadt Finnlands und bildet das Zentrum der „Hauptstadtregion“, eines Ballungsraumes mit
Wer als Mitteleuropäer einen wirklich einsamen Spaziergang machen möchte, sieht sich mit einer schier unmöglichen Aufgabe konfrontiert: Nur eine Frage der Zeit, bis ein Spaziergänger, ein Hundefreund oder sonst ein Naturliebhaber eines einsam
"Espoo" , schwedisch "Esbo" , ist mit über 240.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Finnlands. Die ehemalige Landgemeinde ist in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu einem einwohnerstarken Vorort des benachbarten Helsinki angewachsen. Espoo
"Tampere" (schwedisch "Tammerfors" ) ist eine Großstadt im südwestlichen Finnland. Sie ist die drittgrößte Stadt des Landes (nach Espoo, welches oft auch zu Helsinki gerechnet wird) und wird wegen ihrer vielseitigen Industrie häufig auch
"Vantaa" , schwedisch "Vanda", ist mit knapp 200.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt Finnlands. Sie liegt unmittelbar nördlich der Hauptstadt Helsinki und ist Teil der als „Hauptstadtregion“ bezeichneten Agglomeration Helsinki. Die ehemalige
"Turku" , schwedisch "Åbo" , ist eine Stadt an der Südwestküste Finnlands. Von der Gründung im 13. bis ins 19. Jahrhundert war Turku die wichtigste Stadt Finnlands. Heute ist Turku mit rund 177.000 Einwohnern die
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Die Vorweihnachtszeit ist erfüllt vom Duft nach süßen Leckerein und dem himmlischen Klang der unzähligen Weihnachtslieder, die jedes Jahr die Vorfreude auf das Fest der Liebe begleiten. Der Himmel öffnet seine Tore und bedeckt die Straßen und
In Österreich werden zu Silvester die Sektgläser schnell wieder weggestellt, auch für die Böller bleibt kaum Zeit: Wichtigster Brauch ist der Neujahrswalzer. Zu «An der schönen blauen Donau» von Johann Strauss wird um Mitternacht ein Land zum Ballsaal.
In Österreich werden zu Silvester die Sektgläser schnell wieder weggestellt, auch für die Böller bleibt kaum Zeit: Wichtigster Brauch ist der Neujahrswalzer. Zu «An der schönen blauen Donau» von Johann Strauss wird um Mitternacht ein Land zum Ballsaal.
Kleiner Verlag, regionaler Krimi-Autor? Die Erwartungshaltung täuscht. Siegfried Schröpfs zweiter Anwaltsthriller mit dem Protagonisten Thomas Schöngeist schafft eine professionelle Balance zwischen komplexer Rahmenhandlung und subtilem
Kleiner Verlag, regionaler Krimi-Autor? Die Erwartungshaltung täuscht. Siegfried Schröpfs zweiter Anwaltsthriller mit dem Protagonisten Thomas Schöngeist schafft eine professionelle Balance zwischen komplexer Rahmenhandlung und subtilem
Die Protagonisten legen weite Wege zurück: Würzburg, Basel, Mexiko, Guatemala, El Salvador, Argentinien, USA - Siegfried Schröpf lädt in seinem Anwaltsthriller "Dicht dran" zu einer Weltreise mit gelungenen Beschreibungen von
Wetter

Helsinki


(14.12.2019 02:57)

-17 / -13 °C


15.12.2019
-17 / -4 °C
16.12.2019
-6 / -3 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Deutschland ist im Car ...
Preisgelder der UEFA N ...

Reisegewohnheiten im O ...
Urlaub in Europa ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum