Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Espresso der Extra-Klasse


Hotelsuche in 
 

Gold für Dahlmeier, Bronze für Doll: bester Biathlon-Olympia-Start

Europa, Europa
12.02.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Deutschlands Biathlon-Königin Laura Dahlmeier schreibt weiter an ihrem nächsten Winter-Märchen. Und bei den Männern ist immer ein deutscher Skijäger für eine Medaille gut. Diesmal holt Doll Bronze. Vier Medaillen in vier Wettbewerben sind der beste Olympia-Start.

Pyeongchang (dpa) - Mit der deutschen Fahne in der Hand stürmte Superstar Laura Dahlmeier zu ihrer zweiten Goldmedaille, kurz darauf strahlte Benedikt Doll über Bronze. Mit dem besten deutschen Auftakt der Olympia-Geschichte haben die deutschen Biathleten bei den Winterspielen in Pyeongchang eine große Show abgeliefert. Dreimal Gold und einmal Bronze in den ersten vier Entscheidungen in Südkorea - besser geht es kaum.

Den Anfang machte in den Verfolgungsrennen am Montag wieder Deutschlands Vorzeige-Skijägerin Dahlmeier, die nach zehn Kilometern trotz eines Schießfehlers mit großem Vorsprung vor der zweimaligen Olympiasiegerin Anastasiya Kuzmina aus der Slowakei und der Französin Anais Bescond gewann. Damit ist die 24-Jährige die erste Biathletin, der das Double aus Sprint und Verfolgung bei denselben Winterspielen gelang. Solch ein Kunststück hatte bislang nur Rekord-Olympiasieger Ole Einar Björndalen aus Norwegen geschafft.

Aber bei klirrenden minus zwölf Grad musste Dahlmeier für ihren zweiten Triumph richtig leiden. «Es war ein richtig, richtig hartes Rennen, unfassbar! Meine Finger sind gerade aufgetaut, das waren Schmerzen, schlimmer als in jedem Rennen zuvor. Es war jetzt abartig», sagte die Partenkirchnerin, die wenig später ihren geplanten Auftritt im ZDF-Studio absagte. «Sie ist einfach komplett hinüber. Sie hat das Feiern der zweiten Goldmedaille etwas reduziert», erläuterte Stefan Schwarzbach, der Pressesprecher des Deutschen Skiverbandes, den Verzicht vor der Kamera.

Nachdem die 24-Jährige nach ihrem Verfolgungssieg den Medien-Marathon hinter sich gebracht, musste sie sich bei der Doping-Kontrolle erschöpft hinlegen. «Die Kälte zehrt einfach. Sie hatte wegen der Kälte wirklich starke Schmerzen», sagte Schwarzbach der Deutschen Presse-Agentur. Der Verzicht auf den Fernsehauftritt sei eine reine Vorsichtsmaßnahme. «Wir haben aus der Erfahrung von Hochfilzen gelernt», sagte Schwarzbach. Bei der WM im vergangenen Februar in Tirol war Deutschlands Sportlerin des Jahres gleich zweimal nach einem Wettkampf zusammengebrochen - trotzdem gewann sie in jedem der sechs Rennen eine Medaille. Als Erste im Biathlon-Zirkus hatte Dahlmeier bei einer WM fünfmal Gold und einmal Silber geholt.

Auch Sprint-Weltmeister Doll litt. Er fürchtete nach dem Rennen im Eisschrank von Pyeongchang um seine Gesundheit, trotz Wärmepads in beiden Handschuhen fror ihm die linke Hand ein: «Ich hoffe, ich werde nicht krank. Mein Hals kratzt schon. Es ist hart für den Körper.» Dennoch bejubelte er Bronze nach 12,5 Kilometern hinter dem überragenden Franzosen Martin Fourcade und dem Schweden Sebastian Samuelsson. Doll hatte nach dem vierten Schießen sogar noch auf Silberkurs gelegen, doch der Schwede kämpfte sich heran und zog vorbei.

«Mich ärgert es nicht, dass ich die Silbermedaille verloren habe. Ein Kindheitstraum ist in Erfüllung gegangen», sagte der Schwarzwälder nach seiner ersten olympischen Medaille. Simon Schempp, Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer und Erik Lesser komplettierten auf den Plätzen fünf, acht und elf das hervorragende Mannschaftsergebnis. «Ich finde es super, dass es heute der Benni geschafft hat, die Medaille zu holen», sagte Peiffer.

Hinter Dahlmeier war Ex-Langläuferin Denise Herrmann auf Rang sechs zweitbeste Deutsche. «Es ist unglaublich. Sie ist so gut drauf und hat mental so eine Stärke. Sie lässt der Konkurrenz keine Chance und steht verdient wieder ganz oben», sagte Herrmann über Dahlmeier. Franziska Hildebrand wurde Zwölfte, Vanessa Hinz kam auf Rang 13.

Schon vor einem Jahr bei der WM in Hochfilzen hatte Dahlmeier mit 23 Jahren fast spielerisch Rekorde aufgestellt, die wohl sehr lange Bestand haben werden. Mit fünfmal Gold und einmal Silber holte sie bei der WM in Hochfilzen in allen sechs Rennen eine Medaille. Fünf WM-Titel bei einem Event oder elf WM-Medaillen in Serie gewann noch niemand im Biathlon-Zirkus. Bei Großereignissen schaffte sie in 13 Rennen am Stück eine Medaille. Auch das ist bislang unerreicht.

Dahlmeier ist nun auf dem besten Wege, auch zum großen Star von Pyeongchang zu werden - vier weitere Medaillenchancen warten noch auf sie. Bisher erfolgreichster deutscher Skijäger bei einem Olympia-Event ist Michael Greis, der bei den Winterspielen 2006 in Turin dreimal Gold holte - im Einzel, im Massenstart und mit der Staffel.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Europa, Europa
12.02.2018
Pyeongchang, South Korea (dpa) - Canada‘s Mikael Kingsbury put down a stunning final run to claim gold in the freestyle skiing men‘s moguls at the Pyeongchang Olympics late Monday. Kingsbury, who secured a score of 86.63 in the
weiter
Europa, Europa
12.02.2018
Pyeongchang, South Korea (dpa) - Germany biathlon queen Laura Dahlmeier became the first woman to complete a sprint and pursuit double at a single Olympics on Monday while Pyeongchang organizers continued to battle the weather.Dahlmeier easily won
weiter
Europa, Europa
12.02.2018
Pyeongchang, South Korea (dpa) - Norwegian top favourite Maren Lundby held the first-round lead in Olympic women‘s ski-jumping on Monday.The seven-time season winner Lundby soared 105.5 metres on the normal hill to lead the way with 125.4
weiter
Europa, Europa
12.02.2018
Pyeongchang, South Korea (dpa) - Germany‘s Laura Dahlmeier completed a unique golden sprint and pursuit double and French star Martin Fourcade restored the men‘s pecking order with unprecedented back-to-back pursuit titles in Olympic
weiter
Europa, Europa
12.02.2018
Pyeongchang (dpa) - Topfavorit Mikael Kingsbury hat seine Dominanz auf der Buckelpiste mit dem Olympiasieg bewiesen. Nach Silber vor vier Jahren in Sotschi zeigte der Ski-Freestyler aus Kanada am Montag bei den Winterspielen in Pyeongchang mit 86,63
weiter
Europa, Europa
12.02.2018
Pyeongchang (dpa) - Die Verbreitung des Norovirus beschäftigt weiter die Organisatoren der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang. Die Zahl der Menschen, die sich mit dem Virus infiziert hätten, sei auf 194 gestiegen, teilte das
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Pyeongchang (dpa) - Samstag, 24. Februar:SNOWBOARDBig Air, Herren (02.00 Uhr)Favoriten: Max Parrot (Kanada), Carlos Garcia Knight (Neuseeland), Chris Corning (USA) Deutsche Starter: Keine Olympiasieger 2014: -
Pyeongchang (dpa) - Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft steht sensationell zum ersten Mal in einem Olympia-Finale. Die DEB-Auswahl gewann am Freitag im Halbfinale 4:3 gegen Kanada und trifft im Endspiel am Sonntag in Pyeongchang auf das
Pyeongchang (dpa) - Schweden und Gastgeber Südkorea bestreiten das Finale der Curling-Frauen bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang. Die Schwedinnen setzten sich am Freitag in der Vorschlussrunde gegen Großbritannien mit 10:5 durch, die
Pyeongchang (dpa) - Rodler Felix Loch steht für Alfons Hörmann, den Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbundes, in besonderer Weise für den Fairplay-Gedanken im deutschen Olympia-Team. «Felix war für mich ein Musterbeispiel. Eine Stunde
Istanbul (dpa) - Mehr als vier Jahre nach einem Autobombenanschlag im türkisch-syrischen Grenzort Reyhanli ist ein Mann wegen der Tat zu 53 Mal lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Gericht in der Hauptstadt Ankara befand ihn unter anderem der
Pyeongchang (dpa) - Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer will in der nächsten Saison weiter im Biathlon-Weltcup unterwegs sein. «Ich möchte auf jeden Fall nicht jetzt nach dieser Saison aufhören. Alles andere ist offen», sagte der 30 Jahre alte
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Die europäischen Fluggesellschaften haben im Laufe der Zeit eine Vielzahl neuer Flugstrecken weltweit aufgebaut. Führende Luftfahrtunternehmen besitzen über 325 Flugstrecken, die täglich internationale und nationale Flüge absolvieren. Auf sechs
Gelsenkirchen (dpa) - Nach nur eineinhalb Jahren kehrt Fußball-Profi Junior Caicara dem FC Schalke 04 wieder den Rücken und schließt sich dem türkischen Erstligisten Medipol Basaksehir FK an. Der Revierclub teilte am Montag mit, dass er sich mit
Allende no se rinde mierda - Allende ergibt sich nicht, Scheiße." Das waren Salvador Allendes letzte Worte, ehe er im Gefecht mit den von der CIA unterstützten Putschisten den Freitod wählte. Der Moment, als der Amberger Siegfried
Die schönsten, größten und besten Casinos in Europa bieten für jeden Geschmack etwas. Ein edles Ambiente, ausgefallene Slotspiele und aufregende Tischspiele gepaart mit ausgefallenen Bars und Restaurants, Konzerten und Multimedia-Shows. Die
Sie lieben Orgeln? Dann sollten Sie diese Orgeln Europas kennen - wenn schon nicht live, dann zumindest die folgenden Videos. Die Silbermann-Orgel in Freiberg, Deutschland Die Clicquot-Orgel in Poitiers, Frankreich Die Ladegast-Orgel in
Das UNESCO-Komitee für die Bewahrung des immateriellen Kulturerbes reihte vor kurzem auf seiner auf der indonesischen Insel Bali abgehaltenen Sitzung den stummen Reigen aus dem Dalmatinischen Hinterland - „Nijemo Kolo“ und den witzigen
Wetter

Eriwan


(23.02.2018 17:03)

4 / 12 °C


24.02.2018
3 / 12 °C
25.02.2018
3 / 12 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum