Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

EU warnt Türkei: Gerammtes Boot war mit EU-Mitteln finanziert

Europa
13.02.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Brüssel (dpa) - Nach einem erneuten Zwischenfall im Mittelmeer hat die EU die Türkei noch einmal eindringlich vor weiteren Provokationen gewarnt. Man rufe die Türkei auf, von jeglichen Handlungen Abstand zu nehmen, die die gute Nachbarschaft gefährden könnten, sagte der Sprecher von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am Dienstag in Brüssel. Die Türkei habe die Souveränität der EU-Staaten über deren Hoheitsgewässer und deren Luftraum zu respektieren.

Die Kommission reagierte damit darauf, dass die türkische Küstenwache am Montagabend im Südosten der Ägäis ein Patrouillenboot der griechischen Küstenwache gerammt und beschädigt hatte. Sie bestätigte zudem, dass das betreffende Boot durch Gelder der Europäischen Grenz- und Küstenwache kofinanziert wurde. Dies mache den Zwischenfall auch für den europäischen Steuerzahler relevant, sagte der Sprecher.

Bereits am Montag hatte die EU scharfe Kritik an der türkischen Blockade von Erdgaserkundungen vor Zypern geübt. Sie wird seit Freitag von türkischen Kriegsschiffen durchgesetzt.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Europa
13.02.2018
Athen (dpa) - Ein Boot des türkischen Küstenwache hat ein Patrouillenboot der griechischen Küstenwache im Südosten der Ägäis gerammt. Bei dem Zwischenfall in der Nähe der umstrittenen Felseninseln Imia (türkisch: Kardak) seien Schäden am
weiter
Europa
13.02.2018
Athen (dpa) - Ein Boot des türkischen Küstenwache soll ein Patrouillenboot der griechischen Küstenwache im Südosten der Ägäis gerammt und beschädigt haben. Bei dem Zwischenfall in der Nähe der umstrittenen Felseninseln Imia (türkisch:
weiter
Griechenland
13.02.2018
Istanbul (dpa) - Im Konflikt um Erdgasvorkommen vor der Küste Zyperns hat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan vor weiteren Erkundungen gewarnt. «Im Moment beobachten unsere Kriegsschiffe, Luftstreitkräfte und andere
weiter
Russland
13.02.2018
Moskau (dpa) - Bei einem schweren US-Luftangriff auf Regierungskräfte in Syrien vergangene Woche sind auch mehrere russische Söldner getötet worden. Russische Medien ermittelten die Namen von mindestens fünf Toten, während die Führung in Moskau
weiter
Deutschland
13.02.2018
Berlin (dpa) - Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) will bei der Irak-Wiederaufbaukonferenz auf eine baldige Rückkehr irakischer Flüchtlinge aus Deutschland dringen. «Nach der Befreiung vom IS-Terror leben im Irak immer noch 2,5 Millionen
weiter
Griechenland
06.02.2018
Athen (dpa) - Weitere Entspannung im Streit der Regierungen in Athen und Skopje um den Namen des nördlichen Nachbarlandes Griechenlands, der früheren jugoslawischen Republik Mazedonien: Das Athener Außenministerium hat am Dienstagabend die
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Berlin (dpa) - Zahlreiche Prominente wie Tennis-Legende Boris Becker haben der deutschen Eischockey-Nationalmannschaft zum sensationellen Einzug in das Finale der Olympischen Winterspiele gratuliert. «Wir sind alle total fasziniert von der Eishockey
Pyeongchang (dpa) - DOSB-Präsident Alfons Hörmann hat den Finaleinzug der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei den Olympischen Winterspielen in höchsten Tönen gewürdigt. «Das ist ein historischer Erfolg, der in den Geschichtsbüchern
Pyeongchang (dpa) - DOSB-Präsident Alfons Hörmann hat den Finaleinzug der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei den Olympischen Winterspielen in höchsten Tönen gewürdigt. «Das ist ein historischer Erfolg, der in den Geschichtsbüchern
Pyeongchang (dpa) - Alfons Hörmann kann sich als Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes nicht vorstellen, dass die Athleten aus Russland am Sonntag wieder unter eigener Flagge an der Abschlussfeier der Olympischen Winterspiele in
Landshut (dpa) - Nach dem Halbfinal-Coup der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei den Olympischen Winterspielen traut 1976-Medaillengewinner Alois Schloder dem Team sogar noch mehr zu. «Es ist alles möglich», sagte der ehemalige Kapitän
Berlin (dpa) - Nach dem sensationellen Halbfinalsieg der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea haben sich zahlreiche Prominente in den sozialen Medien geäußert. Ein Überblick: «Ihr seid ja völlig
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Die europäischen Fluggesellschaften haben im Laufe der Zeit eine Vielzahl neuer Flugstrecken weltweit aufgebaut. Führende Luftfahrtunternehmen besitzen über 325 Flugstrecken, die täglich internationale und nationale Flüge absolvieren. Auf sechs
Gelsenkirchen (dpa) - Nach nur eineinhalb Jahren kehrt Fußball-Profi Junior Caicara dem FC Schalke 04 wieder den Rücken und schließt sich dem türkischen Erstligisten Medipol Basaksehir FK an. Der Revierclub teilte am Montag mit, dass er sich mit
Allende no se rinde mierda - Allende ergibt sich nicht, Scheiße." Das waren Salvador Allendes letzte Worte, ehe er im Gefecht mit den von der CIA unterstützten Putschisten den Freitod wählte. Der Moment, als der Amberger Siegfried
Die schönsten, größten und besten Casinos in Europa bieten für jeden Geschmack etwas. Ein edles Ambiente, ausgefallene Slotspiele und aufregende Tischspiele gepaart mit ausgefallenen Bars und Restaurants, Konzerten und Multimedia-Shows. Die
Sie lieben Orgeln? Dann sollten Sie diese Orgeln Europas kennen - wenn schon nicht live, dann zumindest die folgenden Videos. Die Silbermann-Orgel in Freiberg, Deutschland Die Clicquot-Orgel in Poitiers, Frankreich Die Ladegast-Orgel in
Das UNESCO-Komitee für die Bewahrung des immateriellen Kulturerbes reihte vor kurzem auf seiner auf der indonesischen Insel Bali abgehaltenen Sitzung den stummen Reigen aus dem Dalmatinischen Hinterland - „Nijemo Kolo“ und den witzigen
Wetter

Rhodos


(23.02.2018 17:21)

14 / 16 °C


24.02.2018
13 / 16 °C
25.02.2018
13 / 15 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum