Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Colombes

Frankreich, Colombes
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  

"Colombes" ist eine französische Stadt im Großraum von Paris. Sie befindet sich rund zehn Kilometer nordwestlich des Pariser Stadtzentrums im Département Hauts-de-Seine zwischen Courbevoie und Argenteuil am Südufer der Seine. Colombes ist die drittgrößte Gemeinde im Départment.

Geschichte
Die Gegend um Colombes ist seit prähistorischer Zeit besiedelt. Der Ortsname stammt vom Lateinischen "columna" = Säule und erinnert entweder an eine megalithische Kultsäule oder an die Säulen einer gallo-romanischen Villa, die sich hier befand. Für die merowingische Zeit ist ein Grabfeld belegt. Das Dorf Colombes war seit dem frühen Mittelalter der Abtei von Saint-Denis unterstellt. Mit dem Bau des Pont de Neuilly über die Seine verbesserte sich die Verkehrslage des in einer Seine-Schleife gelegenen Ortes, wovon der Handel profitierte, sodass sich im Ort zunehmend wohlhabende Kaufleute niederließen; auch Königin Henrietta Maria von Frankreich, die Tochter von Heinrich IV., hatte eine enge Beziehung zu diesem Ort, wo sie seit 1657 lebte und 1669 schließlich auch starb.

Zu Beginn des 19. Jhs. wurden zwei weitere Seine-Brücken erbaut, der Pont de Bezons (1811) und der Pont d"Argenteuil (1832). Einen Bahnanschluss mit den Bahnhöfen Colombes-Centre und Bois-Colombes kam in den 1850er Jahren hinzu. Impressionisten, wie Monet, Caillebotte und Sisley, kamen nach Colombes, um den malerischen Flusshafen Petit Gennevilliers zu besuchen. Obwohl die Ortsteile Bois-Colombes und Garenne 1896 bzw. 1910 von der Gemeinde Colombes getrennt wurden, wuchs diese stetig weiter und erreichte zu Beginn des 20. Jhs. 10.000 Einwohner. Größere Unternehmen siedelten sich hier an, so 1911 der Reifenhersteller Goodrich, 1917 der Flugzeughersteller Amiot oder die Telefonfabrik Ericsson und der Motorenbauer Gnôme. Daneben wurde Colombes bekannt als Zentrum der Parfumherstellung mit Unternehmen wie Guerlain, Sauzé und Dorin.

Zwischen den Weltkriegen entstanden in Colombes moderne Wohnsiedlungen. Die Stadt wurde aber vor allem als Zentrum des Sports überregional bekannt. Auf der Ile Marante entstand ein Sportkomplex mit Schwimmbad, Eisbahn und Tennisplätzen. Anlässlich der Olympischen Sommerspiele 1924 von Paris entstand ein 60.000 Besucher fassendes Stadion, das seit 1929 den Namen des prominenten Rugby-Spielers Yves du Manoir trägt und das auch ein Austragungsort der Fußball-Weltmeisterschaft 1938 war.

Im Zweiten Weltkrieg blieb Colombes von Zerstörungen weitgehend verschont. Hier bestand ein Lager, in dem vorübergehend auch der Journalist Otto Leichter, der Schriftsteller Soma Morgenstern und der Künstler Erich Sauer interniert waren. In der Nachkriegszeit wurde die Infrastruktur weiter ausgebaut. So entstand ein zusätzliches Gymnasium und das Krankenhaus Louis Mourier, außerdem erhielt Colombes Anschluss an die Autobahn A 86.

Verwaltung
Colombes besteht aus 3 Stadtbezirken (cantons):
* Kanton Colombes-Nord-Est mit 24.425 Einwohnern
* Kanton Colombes-Nord-Ouest mit 24,606 Einwohnern und
* Kanton Colombes-Sud mit 27,726 Einwohnern

Seit 2001 amtiert Nicole Goueta von der UMP als Bürgermeisterin.

Bildung
Colombes verfügt über 3 Gymnasien und 18 Grundschulen, sowie über 2 Fachschulen.

Verkehr
Colombes besitzt heute 4 Bahnhöfe im Netz der SNCF sowie 13 Buslinien der RATP. Die Autobahn A 86 verläuft entlang des südlichen Seineufers, während die A 15 die Stadt mit dem nordwestlich gelegenen Cergy verbindet.

Wirtschaft
Wichtigster Arbeitgeber der Stadt ist heute der Flugzeugtriebwerkshersteller Snecma. Colombes ist außerdem ein Standort der Firmen Oracle und Alcatel.

Persönlichkeiten
In Colombes lebten bzw. wurden geboren:
* Daniel Balavoine, Sänger
* Surya Bonaly, Eiskunstläuferin
* Zoumana Camara, französischer Fussballspieler
* Philippe Candeloro, Eiskunstläufer
* André Chéron, Schachgroßmeister
* Philippe Dana, Fernsehmoderator
* Lise Delamare, Schauspielerin
* Luc Ferry, französischer Bildungsminister
* Königin Henrietta Maria von Frankreich
* Jean-Jacques Kravetz, Musiker und Komponist
* Henry Litolff, englischer Klaviervirtuose (starb in Colombes)
* Abdoulaye Méité, ivorischer Fußballspieler
* Patrick Préjean, Theaterschauspieler
* Augustin Théodule Ribot, Maler
* Élodie Thomis, französische Fußballspielerin
* Alaeddine Yahia, tunesischer Fussballspieler


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 21.10.2019 07:47 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Sie war schon Hauptstadt des Herzogtums Normandie. Heute ist die antike römische Siedlung eine Industrie- und Hafenmetropole mit sorgsam versorgten Wunden aus dem Krieg, die man der bezaubernden Fachwerk-Metropole (170.000 Einwohner) nicht mehr ansieht.
Raus mit den Rädern in die hohle Gasse vor unserem Dorfferienhaus in Ganzeville, wo ein Renault schon zu breit ist, um ein Zweirad passieren zu lassen: Nach 100 Metern haben wir einen idyllischen Weg entlang der Kuhweiden, auf denen die Kälber vor
Man sieht dem Städtchen (20.000) Einwohner) den verblichenen Glanz des frühen Mittelalters nicht auf den ersten Blick an. Eine hübsche Hafenpromenade am Ärmelkanal ist auch für ahistorische Besucher attraktiv. Man kann sich Jean Lorrain, den
Wenn die These der britisch-normannischen Ähnlichkeiten noch eines Beweises bedürft hätte: Ganzeville, Standort unsere ersten Ferienhauses dieser Normandie-Tour, ist die Stein gewordene Indizienkette. Hier könnte der bedächtige Barnaby genauso
„Faire le trou normand“ heißt das natürlich eigentlich, wenn man zwischen den Mahlzeiten einen Calvados hebt, oder auch ein paar mehr. Aber längst haben auch in der Normandie Bio, Rauchen verboten und Wellness Einzug gehalten. Alors, erst
Lille (dpa) - Gastgeber Frankreich steht im Halbfinale der Handball-Weltmeisterschaft. Der Titelverteidiger besiegte am Dienstag im Viertelfinale Schweden mit 33:30 (15:16). In der Vorschlussrunden-Begegnung am Donnerstag treffen die Franzosen auf
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will ein Gesetz gegen gezielt gestreute Falschmeldungen («Fake News») in Wahlkampfzeiten. «Ich habe entschieden, dass wir unser juristisches Arsenal weiterentwickeln werden, um das demokratische Leben vor
Airbus-Chef Tom Enders und andere Verantwortliche des Konzerns sind laut übereinstimmenden Medienberichten im Oktober von Ermittlern als Zeugen angehört worden. Es gehe bei den schon länger laufenden Ermittlungen der französischen Justiz um
Nach einem Fernsehbericht über Menschenhandel mit afrikanischen Flüchtlingen in Libyen fordert Frankreich ein Treffen des UN-Sicherheitsrats. Das sagte Außenminister Jean-Yves Le Drian am Mittwoch in der Pariser Nationalversammlung. Der TV-Sender
Nachdem eine rechtsextremen Gruppe in Frankreich mutmaßlich plante, Anschläge auf Politiker zu verüben, hat ein Richter Terror-Ermittlungen gegen acht Verdächtige eröffnet. Sieben von ihnen bleiben in Untersuchungshaft, ein 17-Jähriger wurde
Beschäftigte des öffentlichen Dienstes haben in Frankreich aus Protest gegen die Regierungspolitik gestreikt und damit auch den Flugverkehr beeinträchtigt. Die Gewerkschaft CGT sprach am Dienstag von 400 000 Teilnehmern an Demonstrationen im
Die scheidende Unesco-Chefin Irina Bokowa hat eine klare Vorstellung, welche Fähigkeiten ihr Nachfolger mitbringen sollte: Geld auftreiben können und eine einigende Persönlichkeit sein. So hat es die Generaldirektorin der UN-Organisation für
Wetter

Paris


(21.10.2019 07:47)

-2 / 1 °C


22.10.2019
-2 / 1 °C
23.10.2019
-1 / 2 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Deutschland ist im Car ...
Preisgelder der UEFA N ...

Spanien immer eine Rei ...
Urlaub an der Mosel od ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum