Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Bootle

Großbritannien, Bootle
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  

"Bootle" ist eine Stadt im Westen Englands und liegt unmittelbar nördlich von Liverpool an der Mündung des Mersey im Borough von Sefton, dessen Verwaltungssitz die Stadt ist. Verwaltungstechnisch gehört dieser Borough seit 1974 zum Metropolitan County Merseyside, historisch liegt Bootle in der Grafschaft Lancashire. Die Stadt hat 59.123 Einwohner.

Das alte Stadtzentrum wird von viktorianischen Bauten dominiert wie dem Rathaus und den Städtischen Bädern. Nach Osten hin erstreckt sich ein Viertel mit großen Bürogebäuden. Im Westen befinden sich der Leeds and Liverpool Canal sowie die Hafenanlagen am Mersey. Im Norden befindet sich das New Strand Shopping Centre, das international in die Schlagzeilen geriet, als dort 1993 ein zweijähriger Junge von zwei Zehnjährigen entführt und dann ermordet wurde.

Geschichte
Der Ortsname Bootle stammt vom altenglischen "botle", zu deutsch: Gebäude, ohne dass klar ist, auf welches Gebäude sich dies bezieht. Der Ort, der in der Nähe der Sandhügel am Ostufer der Mersey-Mündung errichtet wurde, wurde als "Boltelai" im Domesday Book von 1085 erwähnt und blieb lange Zeit ein unbedeutender Weiler.

Der Aufstieg begann, als Bootle Anfang des 19. Jhs. von den Einwohnern Liverpools zunehmend als Badeort genutzt wurde. Im so genannten Bootle Village haben sich bis heute einige der Villen aus dieser Zeit erhalten. In den 1840er Jahren erhielt Bootle Anschluss an die Bahnlinie Liverpool-Southport. In der zweiten Hälfte des 19. Jhs. dehnten sich auch die Docks von Liverpool nordwärts bis auf das Stadtgebiet von Bootle aus, das nunmehr stark von der Industrialisierung geprägt wurde. 1868 erhielt Bootle den Status eines eigenen Stadtbezirks (Municipal Borough), 1889 auch den eines eigenen Countys, sodass es aus Lancashire ausgegliedert wurde. 1905 wurde die Gemeinde Orrell eingemeindet. Wegen der Hafenanlagen war Bootle im Zweiten Weltkrieg Ziel deutscher Bombenangriffe, die rund 90% der Bausubstanz zerstörten.

Der Wiederaufbau der Stadt umfasste vor allem etwas landeinwärts gelegene Viertel, die im Rahmen des Sozialen Wohnungsbaus errichtet wurden. Siedlungen wie Netherton entstanden nach dem Konzept der New Towns. Die Werftenkrise in den 1960er und 1970er Jahren führte zu vermehrter Arbeitslosigkeit, dem man durch Erweiterung des Dienstleistungssektors, etwa der Errichtung der Zentrale der National Girobank, entgegenzusteuern versuchte. Dem Vorschlag, nach Liverpool eingemeindet zu werden, mit dem die Stadt seit langem zusammengewachsen war (das Stadtzentrum Liverpools liegt nur 4 km südlich) widersetzte sich Bootle, das 1974 stattdessen dem neuen Borough von Sefton zugeschlagen wurde. Allerdings besteht seit 1967 eine gemeinsame Polizei, die Liverpool and Bootle Constabulary.

Verkehr
An der Strecke Liverpool-Southport verfügt Bootle über zwei Bahnhöfe: Oriel Road in der Nähe des alten Stadtzentrums und New Strand beim Einkaufszentrum im Norden der Stadt. Daneben existiert eine Linie für den Güterverkehr (Bootle Branch). Die Nahverkehrslinien der Liverpool Overhead Railway und der Liverpool Tramways Company wurden allerdings in den 1950er Jahren eingestellt. Der Zentrale Omnibusbahnhof befindet sich am New Strand Shopping Centre.

Persönlichkeiten
In Bootle wurden geboren:
* Tom Baker (* 1934), Schauspieler
* Tom O"Connor (* 1939), Komiker
* George Davies (* 1941), Modedesigner (Next und George at Asda)
* Billy J. Cramer (* 1943), Musiker
* Roy Evans (* 1948), Fußballspieler des Liverpool F.C.
* Alvin Martin (* 1958), Fußballspieler bei West Ham United
* John P. O"Brien (* 1963), Übersetzer und Poet
* Craig Charles (* 1964), Schauspieler, Dichter, Fernsehmoderator
* Steve McManaman (* 1972), Fußballspieler
* Ste McNally (* 1978), Gitarrist und Sänger von BBMac
* Jamie Carragher (* 1978), Fußballspieler des Liverpool F.C.
* Nick Dougherty (* 1982), Golfspieler
* Jose Baxter (* 1992), Fußballspieler


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 17.10.2019 15:22 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Liebe Briten, wir wissen es, eigentlich gibt es euch gar nicht: Natürlich seid ihr Engländer, Schotten, Nordiren, Walisen, Kelten meinetwegen - und vor allem: ganz normale Menschen. Aber bitte, lasst uns ein paar unserer positiven Vorurteile von
Liebe Briten, wir wissen es, eigentlich gibt es euch gar nicht: Natürlich seid ihr Engländer, Schotten, Nordiren, Walisen, Kelten meinetwegen - und vor allem: ganz normale Menschen. Aber bitte, lasst uns ein paar unserer positiven Vorurteile von
Liebe Briten, wir wissen es, eigentlich gibt es euch gar nicht: Natürlich seid ihr Engländer, Schotten, Nordiren, Walisen, Kelten meinetwegen - und vor allem: ganz normale Menschen. Aber bitte, lasst uns ein paar unserer positiven Vorurteile von
• Küstenwanderungen an der Ost-, Süd- oder Westküste: Eine davon ist meist in erreichbarer Nähe. • Besuch eines der zahlreichen Bauwerke oder Naturdenkmäler, die von Britanniens langer Geschichte zeugen.
Jede Wette! Auf die eine oder andere Art hatte Jede und Jeder schon mal mit Ihr zu tun. Nicht unbedingt weil sie mit 244.820 Quadratkilometern die größte Insel Europas ist. Eher schon, weil sie das Mutterland der international meistgenutzten Sprache ist: Englisch. Was
Durch die Streets of London drängten sich schon zu einer Zeit Millionen von Gents und Prols, als anderswo in Europa die Überschreitung der 100 000-Einwohner-Marke bereits als Eintrittskarte in den Club der Metropolen reichte. 1851 war London mit
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Knapp eine Woche nach der Parlamentswahl in Großbritannien stehen die Gespräche zwischen den Tories und der nordirischen DUP über eine konservative Minderheitsregierung kurz vor dem Abschluss. London (dpa) - Die Bekanntmachung der Vereinbarungen
Die Wahl in Großbritannien hat ein «hung parliament» hervorgebracht - ein «Parlament in der Schwebe», in dem keine Partei eine absolute Mehrheit hat. In Deutschland ist das ganz normal, im Vereinigten Königreich dagegen die Ausnahme. Was nun
Entgegen allen Erwartungen fügt Labour-Chef Jeremy Corbyn der britischen Premierministerin Theresa May bei der Parlamentswahl eine schwere Niederlage zu. Es wäre nicht das erste Mal, dass der Altlinke alle überrascht. London (dpa) - Jeremy Corbyn
Dem deutschen Trainer David Wagner gelingt mit dem englischen Zweitliga-Außenseiter Huddersfield Town die Sensation. Nach 45 Jahren kehren die Terriers in der erste Liga zurück und freuen sich nun auf sehr viel Geld. London (dpa) - Ein bisschen
Terror-Ermittler sind sich sicher: Der Attentäter von Manchester war Teil eines Netzwerks. Salman Abedi war dem Geheimdienst bekannt. Nun gilt erstmals seit einem Jahrzehnt in Großbritannien die höchste Terrorwarnstufe. Manchester (dpa) - Hinter
Zwei Monate nach dem Anschlag am Londoner Parlament erschüttert ein Bombenanschlag auf ein Popkonzert in Manchester die Briten. Mindestens 22 Menschen kommen am Montagabend ums Leben. Zum Täter und seinem Motiv bleiben am Tag danach viele Fragen offen. Manchester
Wetter

London


(17.10.2019 15:22)

-1 / 5 °C


18.10.2019
1 / 5 °C
19.10.2019
-1 / 4 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Deutschland ist im Car ...
Preisgelder der UEFA N ...

Spanien immer eine Rei ...
Urlaub an der Mosel od ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum