Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Hotelsuche in 
 

Bericht: Russlandbeauftragter will Visafreiheit für junge Russen

Russland
09.10.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Berlin (dpa) - Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Dirk Wiese (SPD), fordert eine Visafreiheit für junge Russen. «Wir sollten ein Signal für die jüngere Bevölkerung in Russland setzen», sagte er der «Saarbrücker Zeitung». Um dies zu erreichen, sollten Russen unter 25 Jahren die Möglichkeit bekommen, ohne Visum nach Europa einreisen zu dürfen.

Ziel sei es, Vorurteile gegenüber Europa abzubauen und den Schüler- und Studentenaustausch zu erleichtern. Trotz Schwierigkeiten auf politischer Ebene komme man gut im Kleinen voran. «Das sollten wir beibehalten», sagte der SPD-Politiker der Zeitung.

Gleichzeitig verlangte Wiese ein Ende von Cyberspionage und Hackerangriffen von russischer Seite. «Wer wieder stärker mit uns kooperieren möchte und Normalität in den Beziehungen will, muss solche Handlungen unterlassen.»

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Norwegen
06.10.2018
Stuttgart (dpa) - Nach der Vergabe des Friedensnobelpreises an Nadia Murad hofft der Zentralrat der Jesiden, dass die Jesidinnen in IS-Gefangenschaft wieder stärker in den Fokus geraten. «Es sind immer noch etwa 1000 Frauen in den Händen des IS -
weiter
Russland
05.10.2018
Labytnangi (dpa) - Nach knapp fünf Monaten will der in Russland inhaftierte ukrainische Regisseur Oleg Senzow seinen Hungerstreik beenden. Von Samstag an werde er wieder Nahrung zu sich nehmen, teilte sein Anwalt Dmitri Dinse der Agentur Interfax
weiter
Russland
08.10.2018
Moskau (dpa) - Beim Deutsch-Russischen Petersburger Dialog haben beide Seiten vor der Ausweitung von Militärmanövern gewarnt. Dies bedeute einen Verlust an Sicherheit, sagte der SPD-Politiker Gernot Erler, früher Koordinator der Bundesregierung
weiter
Norwegen
05.10.2018
Oslo (dpa) - Friedensnobelpreisträgerin Nadia Murad hat Menschen verschiedener Religionen aufgefordert, sich auszusöhnen und Konflikte beizulegen. «Ich hoffe, dass dieser Preis dazu führen kann, dass sich Menschen gegenseitig akzeptieren, obwohl
weiter
Deutschland
08.10.2018
Hannover (dpa) - Der Ausschluss von Lars Steinke aus der AfD-Jugendorganisation Junge Alternative (JA) ist laut einer Entscheidung des JA-Bundesschiedsgerichts rechtens. Dieses habe die Klage des ehemaligen niedersächsischen JA-Landesvorsitzenden
weiter
Russland
07.10.2018
Moskau (dpa) - Der Bau der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 ist nach Einschätzung des Vorsitzenden des jährlichen deutsch-russischen Gesprächsforums Petersburger Dialog wichtig, damit Deutschland ein schneller Kohleausstieg gelingt. «Ich halte
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Moskau (dpa) - Nach mehr als einem Jahr im Hausarrest hat der umstrittene Prozess gegen den russischen Starregisseur Kirill Serebrennikow begonnen. Zur ersten Anhörung erschien der international gefeierte Theatermacher pünktlich vor dem Moskauer
Moskau (dpa) - Mischa Zverev hat seine Talfahrt auch beim Turnier in Moskau fortgesetzt. Der ältere Bruder von Deutschlands Tennisstar Alexander Zverev musste sich am Dienstag in der russischen Hauptstadt dem Franzosen Benoit Paire mit 6:7 (6:8),
Moskau (dpa) - Mischa Zverev hat seine Talfahrt auch beim Turnier in Moskau fortgesetzt. Der ältere Bruder von Deutschlands Tennisstar Alexander Zverev musste sich am Dienstag in der russischen Hauptstadt dem Franzosen Benoit Paire mit 6:7 (6:8),
Ein Jahr lang bangt einer der bekanntesten russischen Künstler im Hausarrest, nun wird ein Richter im Prozess über seine Zukunft entscheiden. Kirill Serebrennikows Leben steht am Scheideweg.Moskau (dpa) - Nach mehr als einem Jahr im abgeschotteten
Magas (dpa) - Ein russischer Mitarbeiter der Organisation Amnesty International ist bei Recherchen in der Unruheregion Inguschetien eigenen Angaben zufolge kurzzeitig entführt und massiv bedroht worden. Der Mann namens Oleg Koslowski sei in der
Luxemburg (dpa) - Die EU hat den Weg für Sanktionen im Fall des Nervengift-Anschlags auf den ehemaligen russischen Doppelagenten Sergej Skripal und seine Tochter Julia geebnet. Die Außenminister der Mitgliedstaaten beschlossen am Montag in
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Russland hat 14 Nachbarstaaten – gemeinsam mit China ist das Rekord. Die Länge der Landesgrenzen beträgt über 20.000 Kilometer, hinzukommen über 37.000 Kilometer Küstenlinie. Kein Wunder, dass das Land bei dieser Ausdehung eine äußerst
Russland ist der flächenmäßig größte Staat der Welt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass kaum ein anderes Land so viele Möglichkeiten bietet, auf Abenteuerreise zu gehen. Wie bei einer der typischen Matrjoschka-Puppen gibt es unter der
Sicher, wir sind nicht nach Sankt Petersburg gekommen, um Berlin zu sehen. Dennoch ist folgende groteske Fußnote der Geschichte ein weiterer, wenn auch etwas skurriler Grund an die Newa zu reisen: Ausgerechnet „Der Untergang“, der Film über das
„Es wehte ihn daraus immer eine rätselhafte Kälte an, dieses prächtige Panorama war für ihn mit einem stummen, dumpfen Geist erfüllt“, lässt der vom Zaren verfolgte Fjodor Dostojewski Raskolnikow in „Schuld und Sühne“ über die
Kaufmann Pawel Tretjakow (1832–1898) begann 1856, die Werke zeitgenössischer russischer Maler zu erwerben. 1892 hatte der besessene Sammler an die 2000 Werke, die er der Stadt Moskau vermachte. Die „Tretjakow-Galerie“ (1902) im historischen
Gut 900 Schauspieler, Tänzer, Sänger und Musiker beschäftigt der Dramaturgie-Konzern „Bolschoi-Theater“. Das „Große Theater“ wird aber immer seltener den Moskowitern geboten, da die Stars, wie die Ballerinen des weltberühmten
Wetter

Moskau


(14.12.2018 18:22)

-5 / -3 °C


15.12.2018
-6 / -3 °C
16.12.2018
-11 / -6 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Wieder Aufregung um de ...
Verbrennungsmotor made ...

Auferstanden aus Rouen ...
Unsere kleine Tour de ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum