Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse




Hotelsuche in 
 

- Gastland Frankreich) «Wir müssen junge Leute wieder für die französische Kultur gewinnen» Interview: Thomas Maier, dpa

Deutschland
22.09.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse will Frankreich den gesamten französischsprachigen Sprachraum in den Blick rücken. Die Vielfalt zählt - Paris gilt nicht mehr als Nabel der Welt.

Frankfurt/Main (dpa) - Mit zahlreichen Autoren aus der französischsprachigen Welt reist Ehrengast Frankreich zur Frankfurter Buchmesse an. Deutschlands großer Nachbar verknüpft mit dem Auftritt auf der internationalen Kulturbühne große Erwartungen, wie Chef-Organisator Paul de Sinety im Interview der Deutschen Presse-Agentur sagt. 300 Veranstaltungen sind in Frankfurt geplant. In ganz Deutschland gibt es an vielen Orten - übers Jahr verteilt - weitere 400.

Frage: Monsieur de Sinety, französischsprachige Autoren aus Afrika oder dem Maghreb haben sich von Paris aus lange eher herablassend behandelt gefühlt. Nun will Frankreich auf der Buchmesse die literarische Vielfalt des gesamten Sprachraums der Welt nahebringen. Was hat sich da verändert?

Antwort: Es gibt ein neues Bewusstsein. Französischsprachige Autoren - ob sie nun in anderen Ländern leben oder als Einwanderer in Frankreich - sind heute für die französischen Verlage sehr wichtig. Sie genießen Anerkennung und erhalten große Literaturpreise wie den Prix Goncourt.

Frage: Doch die Académie française in Paris wacht weiter streng über die Pflege der französischen Sprache....

Antwort: In der Académie française sitzen heute auch Schriftsteller aus dem Libanon oder Haiti. Entscheidend ist, dass die französische Sprache weiter lebendig bleibt. In der globalisierten Welt ist die Hauptstadt Paris weit weniger wichtig als früher.

Frage: Englisch ist überall auf der Welt zur dominierenden Verkehrssprache geworden. Französisch hat klar an Boden verloren. Was erwarten Sie von der Buchmesse?

Antwort: Wir müssen junge Menschen in Deutschland und anderswo wieder für die französische Kultur gewinnen. Das kann mit dem Jugendbuch oder auch Comic sein. Es gibt bei uns Migranten oder junge Autoren, die auch Deutschland viel zu sagen haben. Das gilt aber auch für den Film oder digitale Medien.

Frage: Was empfehlen Sie mit Frankreich noch wenig vertrauten jungen Deutschen, die Ihren Pavillon auf der Buchmesse besuchen wollen?

Antwort: Zuerst einmal sollten sie etwas im französischen Restaurant probieren. Dort zeigen Schüler einer berühmten kulinarischen Schule aus Paris (Ecole Ferrandi) ihr Können. Dann sollte jeder die Comic-Ausstellungen besuchen und den Debatten unserer Schriftsteller zuhören.

ZUR PERSON: Paul de Sinety (45) ist Chef des französischen Organisationskomitees. Er arbeitet am französischen Kulturinstitut (Institut français) in Paris.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
19.09.2017
Kassel (dpa) - Die Kunstausstellung documenta in Kassel und Athen hat überraschend einen Besucherrekord verkündet. «Mehr als eine Million Besucher sahen die Ausstellung in beiden Städten während der Laufzeit von 163 Tagen», teilten die
weiter
Deutschland
21.09.2017
Berlin (dpa) - Kultur für Kinder: Das Gymnasium Paulinum in Münster und die Stadt Hannover sind für vorbildliche Vermittlungsmodelle ausgezeichnet worden. Das Paulinum, eine der ältesten Schulen Deutschlands, erhielt den Zukunftspreis «Der
weiter
Frankreich
15.09.2017
Paris (dpa) - Das Museum Ordrupgaard in der Nähe von Kopenhagen beherbergt eine der bedeutendsten Sammlungen impressionistischer und postimpressionistischer Werke in Nordeuropa. Mehr als 40 sind nun erstmals unter dem Titel «Le Jardin secret des
weiter
Frankreich
08.09.2017
Pierre Bergé hat Yves Saint Laurent gemanagt und geliebt. Die Eröffnung von zwei Museen zur Erinnerung an den Stardesigner erlebt er nun nicht mehr.Paris (dpa) - Pierre Bergé war Geliebter, Vertrauensperson, Mäzen und Geschäftsmann: Ein halbes
weiter
Frankreich
12.09.2017
Paris (dpa) -  Die seit mehreren Jahren diskutierte Zweigstelle des Centre Pompidou in Shanghai soll nun Anfang 2019 eröffnet werden. Das Projekt habe lange gebraucht, sagte der Direktor des Pariser Museums, Serge Lasvignes, am Dienstag. Die
weiter
Frankreich
08.09.2017
Moskau (dpa) - Der französische Außenminister Jean-Yves Le Drian hat sich in Moskau für den unter Hausarrest gestellten Theatermacher Kirill Serebrennikow eingesetzt. Paris sei besorgt wegen des strafrechtlichen Vorgehens gegen den
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Saarbrücken (dpa) - Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hofft, dass die neue Bundesregierung zum Jahresende steht. «Das ist sehr ambitioniert», sagte sie vor dem Start der gemeinsamen Sondierungen für eine
Das 3:1 von 1899 Hoffenheim gegen Basaksehir war der erste Sieg der Badener im Europapokal. Er konnte die erneut schwache Bilanz der deutschen Starter nur ein wenig kaschieren. In Berlin bezweifelt der Trainer die Europacup-Reife seines Teams, in
Stuttgart (dpa) - Verbraucher können sich laut einer bundesweiten Überprüfung meist auf die Hinweise zum Energieverbrauch an Staubsaugern, Waschmaschinen, Kühlschränken oder Reifen verlassen. Einer von Baden-Württemberg koordinierten
Berlin (dpa) - Für die Behandlung schwerer Pflegefälle bekommen die Krankenhäuser mehr Geld. Das geht aus dem Fallpauschalenkatalog für das kommende Jahr hervor, auf den sich die Krankenversicherungen und die Deutsche Krankenhaus-Gesellschaft
Dortmund (dpa) - Nach dem 2:3 gegen RB Leipzig in der Fußball-Bundesliga und dem enttäuschenden 1:1 in der Champions League bei APOEL Nikosia fordert Borussia Dortmunds Trainer Peter Bosz von seinem Team die Rückkehr zur alten Qualität. «Das
Berlin (dpa) - Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) bleibt unmittelbar vor Beginn der Sondierungen für eine Jamaika-Koalition beim Thema Familiennachzug für Flüchtlinge hart. «Wir haben eine klare Position, den Familiennachzug nicht für alle
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Athen (dpa) - Aus Protest gegen weitere geplante Sparmaßnahmen sind die Seeleute der griechischen Küstenschifffahrt am Dienstag in einen 48-stündigen Streik getreten. Zudem gab es im Radio- und Fernsehen keine Nachrichten. Die griechischen
Wetter

Berlin


(20.10.2017 14:16)

11 / 20 °C


21.10.2017
11 / 15 °C
22.10.2017
8 / 15 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

The Daily Vertical: Th ...
The Daily Vertical: Th ...

Heynckes stellt klar: ...
Statistiker: Deutschla ...

Schweiz des Balkans ...
...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum